Anzeige

Judo-Selbstverteidigung für Kids

Manfred Grabinski zeigt SV-Tricks
Für über 20 sechs- bis neunjährige Judokids des VfB Langenhagen wurde es vergangenen Samstag spannend. Manfred Grabinski aus Diekholzen, selbst Justizvollzugsbeamter und Ju-Jutsu- und Judoka, war zu Gast, um unseren Kleinsten zu zeigen wie sie sich gegen Schubsen, Treten und Schlagen wehren können. Konzentriert verfolgten alle mit großem Interesse die Tricks, die Manfred mitgebracht hatte und probierten sie natürlich gleich aus. Also lernten unsere Kids zum Beispiel wann man dem anderen am besten die Augen zuhält, wie man jemanden auf den Bauch dreht um dann schnell wegzulaufen und auch Kneifen war ausnahmsweise einmal ausdrücklich erlaubt. Der Höhepunkt war das Falten des Angreifers zum Paket, so dass dieser sich nicht mehr bewegen kann. Selbstverständlich wissen alle Kids, dass sie die gelernten Tricks wirklich nur im Notfall anwenden dürfen. Aber gerade für diesen Notfall haben sie am Wochenende viel gelernt. Alle freuen sich schon auf den zweiten Teil im September. Dann dürfen sie die Techniken nämlich gemeinsam mit ihren Eltern üben.
Unsere jüngsten Judokids trainieren montags (5-7 Jahre) in der Pestalozzischule und freitags (ab 7 Jahre) in der Friedrich-Ebert-Schule jeweils ab 15.45 Uhr. Wer Lust hat Judo auszuprobieren, der kommt einfach vorbei, denn die ersten drei Stunden sind kostenfrei und unverbindlich. Weitere Infos gibt es bei Klaudia Wahl (Tel.: 72 27 42) oder unter www.vfb-langenhagen.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.