Anzeige

Fitness-Anlage auf dem MTV Sportgeländewurde eingeweiht.

Der MTV Vorsitzende Hans-Hermann Roggendorf stellt in seiner Rede die neue Fitness-Anlage vor.
 
Die 4 neuen Geräte werden ausprobiert.
Horst Mägel ist zu verdanken, dass es auf dem MTV Sportgelände eine Fitness-Anlage gibt. Das frühere Mitglied des Seniorenbeirates Langenhagen ( 2013 verstorben ) hatte sich intensiv für öffentlich zugängliche Fitnessgeräte eingesetzt. In vielen Gemeinden und Vereinen Niedersachsens sind sie schon im Einsatz, nun können sie auch auf dem MTV Sportgelände genutzt werden. Am letzten Wochenende hatte der MTV zur Einweihungsfeier eingeladen. In Anwesenheit von Bettina Auras (Engelbosteler Ortsbürgermeisterin), Cornelia Mattutat (DRK), Hans-Jürgen Giese (Sozialverband), Gudrun Mennecke ( AWO), Christa Röder (Seniorenbeirat) und etwa 30 weiteren Gästen erläuterte H.-H. Roggendorf die Funktionen der Anlage und wie es dazu kam. „Besonders freue ich mich, dass Frau Mägel mit ihrer Familie unserer Einladung gefolgt ist“, sagte Roggendorf in seiner Rede. Zum Abschluss begab sich die Delegation auf den Sportplatz, um die Anlage zu begutachten und zu testen.
Die Trainingsgeräte ermöglichen Übungen an frischer Luft, die je nach Bedarf sanft oder auch sportlich ausgeführt werden können. Sie dienen der Stärkung von Beweglichkeit, Körperbalance, Koordination, des Kreislaufs sowie der Vitalität. Die Handhabung ist unkompliziert und kann auch ohne Sportkleidung im ganz normalen Alltagsoutfit gesundheitsfördernd genutzt werden. Hierzu gibt es viele Möglichkeiten: Wenn Eltern ihre Kinder zum Training begleiten, oder ihre kleinen Sprösslinge auf dem angrenzenden Kinderspielplatz schaukeln. Mitglieder der AWO, dem DRK oder dem SoVD können ein kleines Bewegungspensum einschieben. Jeder kann die Geräte nutzen, unabhängig ob Mitglied oder Nichtmitglied, Jung ( nicht unter 140 cm groß ) oder Alt zu jeder Jahreszeit. Ansatzweise ersetzt die Anlage ein kommerzielles Fitnesscenter.
Wie am Angang schon gesagt, stammt die ursprüngliche Idee, Fitness-Geräte für Senioren einzurichten, von Horst Mägel. Nachdem die Anlage im Eichenpark Langenhagen in Betrieb genommen wurde, interessierten sich diverse andere Kommunen dafür. Delegationen reisten an, um sich von Herrn Mägel darüber beraten zu lassen. Aus der Idee hat sich eine „Fitnessanlage für Jung und Alt“ entwickelt, die in mehreren Kommunen Niedersachsens inzwischen im Einsatz ist. Infiziert von Mägels Idee, erarbeitete Roggendorf einen Plan mit Kostenkalkulation. Durch Zuschüsse, wie einem Preis aus dem Wettbewerb des Sparkassen-Sportfonds für Mehrgenerationen-Geräte ( 2015 ), Zuschüsse der Stadt Langenhagen und dem Regionssportbund, Sponsorentafel, etc. konnte die Anlage weitgehend finanziert werden.
Die hochwertigen Geräte sind witterungsbeständig aus Edelstahl, wartungsarm und TÜV geprüft. Im Einsatz sind: ein Elliptical Ganzkörpertrainer, Duplex Schultertrainer sowie ein Rücken-Massage-Gerät. Viele wichtige Muskelgruppen werden trainiert, massiert und die Feinmotorik wird gefördert. Alle Funktionen werden auf Hinweisschildern erklärt.
Der MTV freut sich über viele Benutzer der Anlage und wichtig: Auf der Sponsorentafel ist noch viel Platz!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.