Anzeige

Erneuter Sieg im MMA für den VfB Langenhagen

VfB Langenhagen. Beim Outsider Cup in Hannover konnte MMA-Sportler Sükrü Baris vom VfB Langenhagen einen soliden Sieg durch KO in der ersten Runde erzielen. Bei MMA handelt es sich um Mixed Martial Arts – eine Mischung aus effektiven Kampfsportarten, die alle Distanzen im Stand, aber auch die Bodenarbeit beinhalten. Ausgetragen wurde der Wettkampf im typischen Octagon, einem Ring, der engmaschig bespannt ist, so dass kein Kämpfer herausfallen kann.
Der Kampf war auf drei mal fünf Minuten angesetzt. Sükrü hielt sich streng an seinen sogenannten “Gameplan“ – den Plan, den er mit seinem Trainer Arne Pohlmeyer zuvor immer wieder durchgegangen ist. Der 21 jährige führte den Kampf mit hoher Konzentration und sehr präzisen Techniken. Nach dreieinhalb Minuten gelang es Sükrü mit einem linken Kopfhaken, gefolgt von einer satten Rechten seinen Gegner zu Boden zu bringen. Nach ein paar weiteren Kopfschlägen, dem “Ground ’n’ Pound“ des MMA-Sports, musste der Schiedsrichter den Kampf abbrechen und Sükrü wurde zum Sieger durch Knock Out erklärt. Somit konnte der VfB Langenhagen erneut eine Trophäe in dieser modernen Kampfsportart nach Hause bringen. Die gesamte Muay Thai & MMA-Sparte des VfB ist nicht nur stolz auf die Leistung von Sükrü, sondern auch auf den Zusammenhalt und die Leistung des gesamten Teams.
Der VfB Langenhagen bietet zweimal in der Woche Training im Mixed Martial Arts und Thaiboxen (Muay Thai) an. Ob man nun einfach Lust auf körperliche Betätigung zur Steigerung der eigenen Fitness hat oder mit einem Selbstverteidigungs- oder sogar Wettkampf-Gedanken zum Training kommt: Alle seriösen Sportler sind uns herzlich willkommen. Wann und wo wir zu finden sind verrät die Vereinshomepage www.vfb-langenhagen.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.