Anzeige

Endrunde erreicht: Godshornerinnen gehören zu den besten Hallenteams

E-Juniorinnen des TSV Godshorn 2017/2018
Langenhagen: TSV GODSHORN |

Die E-Juniorinnen des TSV Godshorn stehen im Finale des Sparkassen Hallenpokals

Am Sonntag traten die E-Juniorinnen des TSV Godshorn in der Sporthalle der Grundschule Wendlandstraße in der Zwischenrunde des Hallenpokals an. Der Gastgeber SG Hannover 74 war gleich mit zwei Teams vertreten und brachte viele Anhänger und gute Stimmung mit.

Die 9 und 10jährigen Godshornerinnen starteten mit einem souveränen 4:1 Sieg gegen Eintracht Hannover. Im nächsten Spiel gegen SG Hannover 74 II wollte das Tor für die TSVlerinnen jedoch einfach nicht fallen. Der Gastgeber erkämpfte sich verdient und von den Eltern bejubelt ein 0:0. Gegen die 1. Mannschaft der 74er verloren die TSVlerinnen im Anschluss 2:0. Jetzt war das für dieses Turnier neu formierte Team um die Trainer Wiekenberg/Pabst unter Druck. Seit dieser Saison neu im Team sind Isabella Klußmann, Oliwia Tarnacka, Sofija Radic und Stürmerin Delisha Cansu Kiy, die von den Junioren des MTV Engelbostel-Schulenburg nach Godshorn gewechselt hat.

In den letzten beiden Partien zeigte die Mannschaft dann auch wieder ihr Potenzial und sicherte sich mit zwei Siegen als Zweiter dieser Zwischenrunde einen Platz in der Endrunde. Sie treffen dort auf den TSV Bemerode I, den Garbsener SC I, die SG Hannover 74 I, die JSG Bordenau-Poggenhagen und den VfL Eintracht Hannover III. Damit gehören die Godshornerinnen in ihrer Altersklasse zu den sechs besten Hallenteams der Region Hannover. Im Vorjahr konnten die E-Juniorinnen des TSV Godshorn sogar den Pokal in die Höhe halten. 

"Das ausgegebene Ziel ist bereits erreicht! Für den eigenen Verein in der Endrunde des Hallenpokals unter Jubel und Musik in die Halle einzulaufen, ist für die Mädchen das Größte. Welche Platzierung unterm Strich dann erreicht wird, ist von vielen Faktoren abhängig. Wir freuen uns, dass wir wieder dabei sind", so Trainer Björn Wiekenberg.

Die zeitgleich spielenden D2-Juniorinnen unter Leitung von Trainer Sven Reich verpassten leider den Einzug in das Finale.

Am Vortag war bereits für die D1-Juniorinnen die Teilnahme am Sparkassen Hallenpokal beendet. Die Vorjahressiegerinnen der E-Juniorinnen waren an diesem Tag chancenlos in ihrer stark besetzten Gruppe. Letztlich hat es nur zu einem Unentschieden gegen die JSG Blau-Rot-Weiß Deckbergen - SHG gereicht. Trainer Björn Wiekenberg resümierte: "Heute waren die anderen einfach stärker. Diese Erfahrung müssen wir auch mal machen. Nächstes Mal läuft es wieder besser für uns."

Der Hallenmeister der E- und D- Juniorinnen wird am 25.02.18 in der Ernst-Reuter-KGS Sporthalle (Ausrichter TSV Pattensen) ermittelt.

TSV Godshorn:
Amina Pabst (TW), Sofija Radic (1), Sophia Wiekenberg (1), Emma Kohbrok (1), Isabella Klußmann, Luisa Mertens, Oliwia Tarnacka (1), Delisha Cansu Kiy (3)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.