Anzeige

Veganuary - Katjas vegane Kürbissuppe

Vegane Kürbissuppe mit Apfelstückchen (Foto: Katja Woidtke)

Der Januar ist "Veganuary". Der Trend, der in der ganzen Welt Menschen ermutigen soll, sich für einen Monat rein pflanzlich zu ernähren, ist auch in Deutschland angekommen. Alles Spinnerei? Wohl kaum - denn eine vegane Ernährung hat einen positiven Einfluss auf das Klima und auf das Tierwohl. Positiver Nebeneffekt sind außerdem die Pfunde, die ganz von selbst purzeln, wenn bei euch mehr Obst und Gemüse auf den Teller kommt. Gänzlich umsteigen werden wir wohl nicht, aber die Aktion ist eine tolle Gelegenheit, das eigene Konsumverhalten zu überdenken. Wie lecker vegane Gerichte sind, seht ihr hier:

Zutaten:


ca. 1 kg Muskatkürbis
1 Bund Suppengrün
1 Pastinake
6 Kartoffeln
1 Zwiebel
Salz
Ras el Hanout
Sonnenblumenöl


Für das Topping:

1 Apfel
Zitronenöl

So wird's gemacht:

Den Kürbis schälen und die Kerne und Fasern aus seiner Mitte entfernen. Alles grob würfeln. Suppengrün, Pastinake, Kartoffeln und Zwiebel schälen bzw. putzen und ebenfalls in Würfel schneiden. Alles in etwas Öl anbraten bis leichte Röstaromen entstanden sind, salzen und anschließend mit ca. 1 1/2 Liter Wasser ablöschen.

Das Gemüse für ungefähr 25 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen und anschließend mit dem Pürierstab fein pürieren. Mit Salz und Ras el Hanout abschmecken. Die Suppe mit kleinen Apfelstückchen und etwas Zitronenöl servieren.


Guten Appetit!


Hier geht's zu einem weiteren veganen Rezept aus meiner Sammlung:
https://www.myheimat.de/langenhagen/ratgeber/asiat...
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
45.152
Eugen Hermes aus Bochum | 11.01.2020 | 18:52  
26.646
Katja W. aus Langenhagen | 12.01.2020 | 18:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.