Anzeige

Offener Brief

Langenhagen: Gefährliche Lichtsignal-Anlage Langenhagener Straße / Hessenstraße | Akute Gefährdung abbauen.


An die
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Hannover
- z.Hd. H. Friedhelm Fischer -
Dorfstraße 17-19
30519 Hannover

Langenhagen, 20. April 2018

Tödlicher Unfall Hannover, Bezug zu Langenhagen:
Vahrenwalder Straße / Ecke Industriestraße am 18. April 2018


Sehr geehrter Herr Fischer,

am Mittwoch dieser Woche ist ein 11-jähriger Junge bei der Querung der Industriestraße von einem nach rechts abbiegenden LKW getötet worden. Der ADFC Region Hannover,
aber auch wir von der ADFC-Ortsgruppe Langenhagen haben am 19. April 2018 in Abstimmung mit der Polizei Hannover-Nordstadt eine Mahnwache an der besagten Stelle auf der Industriestraße abgehalten, um auf diesen entsetzlichen Vorfall aufmerksam zu machen, aber eben auch auf einfache Verbesserungsmöglichkeiten zum Schutze der schwächeren Verkehrsteilnehmer hinzuweisen.


Kritikwürdig ist unseres Erachtens nach die Taktung der LichtSignalAnlage LSA an dieser Stelle. Die Radfahrenden oder zu Fuß gehenden erhalten bei dieser Querung rot, während der Rechtsabbiegeverkehr in die Industriestraße (mit einer eigenen Abbiegespur) grün hat. Soweit so gut.

Erhält der Radfahrer schließlich grün, dürfen aber auch gleichzeitig rechtsabbiegende Fahrzeuge fahren. Das führt zwangsläufig zu tödlichen Konfrontationen. An einigen Beispielen haben wir bei unserer Mahnwache erlebt, dass große LKWs, die rechts abbogen, nur darauf achteten, nur nicht mit der Mittelinsel zu kollidieren und demnach überhaupt nicht – trotz einer Vielzahl von Seitenspiegeln - auf einen querenden Verkehr achteten.


Warum wir Sie heute als ADFC-Ortsgruppe Langenhagen anschreiben, hat folgenden
Grund. Die Landesstraße L382 (Langenhagener Straße) hat auf Höhe der Einmündung zur
Hessenstraße in Godshorn eine absolut identische LSA, die genauso getaktet ist, wie an der Industriestraße in Hannover. 
Da Sie als Vertreter der Landesbehörde für diese Landesstraße zuständig sind, bitten wir Sie – bevor auch dort ein tödlicher Unfall passiert – die LSA dort so zu optimieren, dass beim Rechtsabbiegeverkehr zur Hessenstraße nicht auch der querende Radfahrer oder Fußgänger gleichzeitig Grün für die Geradeaus-Querung erhält.
Sinnvoll wäre es doch, den schwächeren Verkehrsteilnehmenden eine eigenständige Grünphase zuzubilligen, ohne dass ihn der rechtsabbiegende, überwiegend Schwerlast-Verkehr gefährdet.

So, meinen wir, wären viele Unfälle vermeidbar gewesen – und sicherlich auch der an der Industriestraße.


Ihrer Antwort sehen wir gerne entgegen und verbleiben

mit fahrradfreundlichen Grüßen

ADFC, Region Hannover
Ortsgruppe Langenhagen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.