Anzeige

Die CD kommt aus Langenhagen - Sozialdemokraten besuchen EDC

Das Unternehmen „Entertainment Distribution Company“ (EDC) als größtes Fertigungs- und Distributionszentrum von CDs und DVDs in Europa war Ziel eines gemeinsamen Besuches der Bundestagsabgeordneten Caren Marks und Marco Brunotte, Landtagsabgeordneter für Langenhagen. Begleitet wurden sie dabei vom Bürgermeister der Stadt Langenhagen Friedhelm Fischer und dem wirtschaftspolitischen Sprecher der SPD-Ratsfraktion Langenhagen, Dr. Marc Köhler.

Im Werk empfingen Dr. Bodo Wiechmann, Geschäftsführer der Fabrik, und Heiner Delgehausen, Vorsitzender des Betriebsrats von EDC, die Sozialdemokraten und stellten ihnen das Unternehmen vor. EDC beschäftigt in Langenhagen auf einer Fläche von mehr als 150.000 Quadratmetern fast 1.000 Mitarbeiter. Täglich können bis zu 900.000 CDs und DVDs gefertigt werden. Jeden Tag werden von EDC zwischen 800.000 und 1,5 Millionen Ton- und Bildträger an Kunden ausgeliefert.

Das Unternehmen blickt auf eine mehr als einhundertjährige Geschichte zurück. Neben den ersten Schallplatten, Musikkassetten und CDs liefen hier die ersten DVDs vom Band. „In Langenhagen konnten in der Produktion von Unterhaltungsmedien international viele Premieren gefeiert werden und 2003 haben wir die zweimilliardste CD produzieren können“, sagte Dr. Bodo Wiechmann.

„Wir sind besonders stolz darauf, seit 2007 als Gesamtstandort im Bereich Qualitäts- und Umweltmanagement zertifiziert zu sein. Das zeigt unsere hervorragende Arbeit auch in diesem Bereich“, so Geschäftsführer Dr. Bodo Wiechmann. So recycelt EDC CDs und kann somit jährlich 350 Tonnen Polycarbonat zurückgewinnen und dem Produktionsprozess wieder zuführen. „Für unsere CD-Box, die wir selbst im Werk herstellen, versuchen wir deshalb den Blauen Engel verliehen zu bekommen“, sagte Dr. Wiechmann.

Vor einer Besichtigung der Fabrik diskutierten Caren Marks und Marco Brunotte mit den Vertretern von EDC über die allgemeine Wirtschaftsentwicklung und Leiharbeit. Bei einem Gang durch die Fabrikation stellte Betriebsrat Heiner Delgehausen den Sozialdemokraten die Herstellung von CDs und die Distribution vor.

„EDC ist ein wichtiges Unternehmen für den Wirtschaftsstandort Langenhagen mit einer hohen Innovationskraft“, waren sich Caren Marks und Marco Brunotte nach dem Besuch einig. Durch permanente Produktentwicklung habe das Unternehmen mehrere Produktneuheiten auf den Markt bringen können, die den Musikmarkt nachhaltig geprägt hätten. Dabei sei die Entwicklung der CD in Langenhagen ein besonderes Highlight.
0
3 Kommentare
5.625
Wolfgang Amadeus Austrianer aus Langenhagen | 15.06.2009 | 22:51  
267
Marco Brunotte aus Langenhagen | 15.06.2009 | 22:57  
5.625
Wolfgang Amadeus Austrianer aus Langenhagen | 15.06.2009 | 23:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.