Anzeige

2009, 2012, 2013, 2014, 2017, 2017, 2017, 2018: Getötete Radfahrer m_w in & um Langenhagen. Wird fortgesetzt ...

Langenhagen: Rathaus | Getötet.

These 1:
Niemand hindert kommunale Verwaltungen daran,
getrennte Ampelschaltungen für rechtsabbiegende Lkw / Radfahrende einzurichten:
Phase 1:
- GRÜN für rechtsabbiegende Lkw, ROT für geradeausfahrende Radfahrende.
Phase 2:
- ROT für rechtsabbiegende Lkw, GRÜN für geradeausfahrende Radfahrende.

These 2:
Niemand hindert Speditionen daran,
ihre Lkw mit Abbiege-Assistenten auszustatten:
- Es gibt sie auf dem Markt für Neufahrzeuge, und
- es gibt sie auf dem Markt als Nachrüstsatz für vorhandene Lkw. 

2009:
Hemmingen:
Radfahrerin hält beim Linksabbiegen Arm raus, wird tot.
Straße ohne Radweg.

2012: 
Höver (Sehnde), Güldenbuschweg:
83-jähriger Radfahrer fährt auf gerader Strecke rechts, wird von hinten totgefahren.
Der Pkw-Fahrer "übersah" den Radfahrer vor ihm, der noch an der Unfallstelle verstarb.

2013:
Hannover-Bothfeld:
Lkw fährt 72-jährige Radfahrerin tot.
Die Feuerwehr musste den Lastwagen mit einem Kran anheben, um sie bergen zu können. "Übersehen" - das reicht.

2014:
Langenhagen, Hanseatenstraße / Pferdemarkt:
Rechtsabbiegender Lkw tötet 32-jährigen.
"Übersehen" - das reicht.

2016:
Hannover, Hildesheimer Straße/Ecke Altenbekener Damm:
Rechtsabbiegender Lkw tötet Radfahrerin,
nachdem er sie 30 bis 40 Meter mitgeschleift hat. 
"Übersehen" - das reicht.

2017 / 1:
Hannover, Hamburger Allee:
Rechtsabbiegender Kipplaster-Lkw tötet 48-Jährigen.
"Übersehen" - das reicht. 

2017 / 2:
Langenhagen, Langenforther Platz:
Mercedes fährt neun(!) Sekunden nach Gelb Radfahrer (er hatte grün) tot.

2017 / 3:
Degersen (Wennigsen), Kreuzung Bönnigser Straße und Niedernfeldstraße:
Die Frau fuhr geradeaus auf dem Radweg über eine Kreuzung, Lkw, tot.
Polizei:
„Der Lastwagenfahrer hat die Radfahrerin beim Rechtsabbiegen offenbar übersehen.“
  

2018:
Hannover, Industriestraße / Vahrenwalder Straße:
Rechtsabbiegender Lkw tötet 11-Jährigen
"Übersehen" - das reicht, wieder mal:
Da kann / könnte man/frau in der Politik was dagegen tun,
bloß wann?


Wird fortgesetzt ...
Kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Seit 2015 bekannte problematische Stellen in Hannover:

- Aegidientorplatz
- Schwarzer Bär
- Luisenstraße
- Lister Platz
- Buchholz/Misburg/Kleefeld
- Eisstadion/Kleefeld
- Kaiser-Center / Lodemannweg
- Wollebahn / Neckarstraße
- An der Engesohde/ Otto-Brenner-Str/Lange Laube
- Königstraße
- Dreifaltigkeitskirche
- ...
Details:
http://www.wochenblaetter.de/hannover/hannover-lok...
0
1 Kommentar
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 24.04.2018 | 05:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.