Anzeige

Im Zentrum Teneriffas: Der höchste Berg Spaniens im Nationalpark Teide

Schroffe Felsformationen bestimmen die Landschaft.
Teneriffa (Spanien): Teide | Von Costa Adeje führen die gut ausgebauten Straßen TF 1, TF 28 und TF 21 zum Nationalparkzentrum, bei dem man sein Auto abstellen und einen der Wanderwege betreten kann. Wir hatten das große Glück, dass es hier wolkenlos war. Das ist eher selten der Fall. Auf der Fahrt dorthin sind wir durch dichte Wolkenfelder gefahren. Eine fantastische Sicht auf den Teide und seine Umgebung belohnte uns. Da es hier wirklich kalt ist, benötigt man warme Kleidung.
Der Teide ist einer der mächtigsten Vulkane weltweit, als Nationalpark geschützt und Welterbe der UNESCO.
Hier geht es zur Übersicht über meine Ausflüge mit weiteren Links:
http://www.myheimat.de/langenhagen/freizeit/unverg...
1 9
1 5
2 5
7
2 8
7
6
2 8
4
8
6
3 5
1 7
6
5
3
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
12 Kommentare
66.374
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 14.12.2012 | 17:36  
13.153
Uwe Norra aus Selm | 14.12.2012 | 23:30  
23.228
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 14.12.2012 | 23:37  
9.097
Günter Hoolmann aus Bad Arolsen | 15.12.2012 | 16:07  
6.035
Edith Zgrzebski aus Barsinghausen | 15.12.2012 | 20:49  
32.320
Gertraud Zimmermann aus Rain | 15.12.2012 | 21:43  
27.599
Carmen L. aus Pattensen | 16.12.2012 | 11:43  
28.908
Shima Mahi aus Langenhagen | 16.12.2012 | 22:47  
32.320
Gertraud Zimmermann aus Rain | 16.12.2012 | 22:57  
28.908
Shima Mahi aus Langenhagen | 16.12.2012 | 23:20  
35.566
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 17.12.2012 | 19:04  
112.087
Gaby Floer aus Garbsen | 18.12.2012 | 14:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.