Anzeige

An der Kochquelle im Naturschutzgebiet Kunsterspring (Ruppin/Brandenburg)

Die Kochquelle macht hier ihrem Namen alle Ehre: Der Sand brodelt.
Gühlen-Glienicke: NSG Kunsterspring | Gegenüber vom Tierpark Kunsterspring (http://www.myheimat.de/langenhagen/freizeit/ein-en...) befindet sich der etwas versteckt liegende Einstieg ins NSG Kunsterspring. Eine große Wanderkarte weist dort den Weg in eine ursprüngliche Landschaft, die nur begeistert. Der etwa 4 km lange Rundweg beginnt am idyllischen Kunsterteich und führt immer an der Kunster entlang zu einer ihrer zahlreichen Quellen, der Kochquelle. Diese hat ihren Namen erhalten, weil sie durch Sandbewegungen aussieht als würde sie kochen (Erklärung siehe Foto 16). Am anderen Ufer der Kunster geht es weiter durch die märchenhafte Landschaft zurück zum Ausgangspunkt Kunsterteich (Erklärung siehe Foto 23).
Dieser lohnenswerte Ausflugstipp stammt von Frank Vierke aus Neuruppin:
7
3 7
5
6
4
7
7
2 6
2
6
5
5
6
4
2 5
1 1
1 4
3
1 4
3
4
5
2
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
12 Kommentare
5.079
Bernd & Lukas Hons aus Volkmarsen | 18.08.2012 | 16:46  
5.276
Werner Roth aus Menden | 18.08.2012 | 17:37  
20.125
Martina Köhler aus Göhren | 18.08.2012 | 21:57  
72.603
Axel Haack aus Freilassing | 18.08.2012 | 22:38  
29.434
Shima Mahi aus Langenhagen | 19.08.2012 | 00:32  
29.868
Carmen L. aus Pattensen | 19.08.2012 | 16:47  
39.034
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 19.08.2012 | 18:11  
29.434
Shima Mahi aus Langenhagen | 19.08.2012 | 21:40  
68.384
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 20.08.2012 | 13:18  
6.039
Edith Zgrzebski aus Barsinghausen | 20.08.2012 | 16:32  
112.089
Gaby Floer aus Garbsen | 20.08.2012 | 17:51  
29.912
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 25.10.2012 | 16:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.