Anzeige

Swinging Christmas zum 3. Advent

Konzerte des Choir under Fire am 15. und 16. Dezember in Niedernstöcken und Bissendorf

Am 3. Adventssonntag möchte der Choir under Fire wie in jedem Jahr in der Wedemark Adventsstimmung vermitteln und tritt in diesem Jahr in der St. Michaeliskirche in Bissendorf auf.

Bereits am Adventssamstag wird der Chor erstmals auch die Zuhörer aus Niedernstöcken und Umgebung in der St. Gorgonius Kirche mit einem Adventskonzert auf Weihnachten einstimmen.

Der 1997 gegründete Chor aus Langenhagen überrascht seit 2003 unter der musikalischen Leitung von Andreas Mattersteig sein Publikum immer wieder mit der Vielfalt seines Repertoires. Neben Pop, Jazz, Swing, Gospel und Musicalmelodien präsentiert sich der Chor in der Adventszeit mit neuen swingenden, aber auch mit traditionellen Weihnachtsliedern in besonderen Arrangements.

„Hallelujah“ aus dem Musical „Shrek“, „Viva la vida“ von der Gruppe Coldplay, „I´ve got the music in me“ oder das bereits aus alten UFA-Filmen mit Lilian Harvey bekannte Stück „Irgendwo auf der Welt“ sind nur einige Beispiele für das abwechslungsreiche Repertoire des „feurigen“ Chores.

Daneben möchte der Chor in den beiden Adventskonzerten unter anderem mit bekannten Melodien wie „Sleigh ride“, „What a heavenly night“ oder den Weihnachtsliedern „Stille Nacht“ und „Süßer die Glocken nie klingen“ vorweihnachtliche Stimmung zaubern.

Lassen auch Sie sich von dem neuen abwechslungsreichen Repertoire des Choir under Fire überraschen!

Chorleiter Andreas Mattersteig ist auch als Gesanglehrer und Dozent des Niedersächsischen Chorverbands und des Landesmusikrats tätig.
Seit 1999 wird der Choir under Fire durch die Pianistin Karin Ebermann begleitet. Sie studierte in Los Angeles und Bremen Jazz und Popularmusik und arbeitet heute als freischaffende Musikerin.
.
Die Konzerte am Samstag, den 15. Dezember in Niedernstöcken und am Sonntag, den 16. Dezember in Bissendorf beginnen jeweils um 17.00 Uhr, Einlass ist ab 16.30 Uhr.
Der Eintritt ist frei, jedoch wäre der Chor über Spenden für seine Arbeit sehr erfreut.

Weitere Informationen zum Chor finden Sie auch im Internet unter www.choir-under-fire.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.