Anzeige

Martinisänger erinnern an Martin von Tours und Martin Luther

Gänse sollen durch ihr Geschnatter einst Martin von Tours verraten haben (Foto: Symbolbild Katja Woidtke)

Jedes Jahr am 10. und 11. November ziehen die Kinder der Nachbarschaft singend von Haus zu Haus und erinnern mit ihrem "Martini-Lied" an die Mantelteilung des Martin von Tours. Zur Belohnung gibt es für die kleinen Sänger Süßigkeiten. Ein schöner Brauch, der trotz des inzwischen beliebteren Halloween-Feierns auch in Langenhagen von Generation zu Generation weitergegeben wird.

Martin von Tours wurde 316 in Ungarn als Sohn eines römischen Tribuns geboren. Mit 15 Jahren ging er zum römischen Militär. Dort soll er bei seinen Kameraden wegen seiner Großzügigkeit und ruhigen Art beliebt gewesen sein. Berühmt machte ihn seine Mantelteilung, für die er heute noch verehrt wird. Vor den Toren von Amiens, wo Martin stationiert war, teilte er im Winter seinen Mantel und gab eine Hälfte an einen armen Bettler. Martin, der immer schon gläubig war, trat 356 aus dem Militärdienst aus.

Um seine Wahl zum Bischof von Tours rankt sich ebenfalls eine Legende. Martin soll sich dieses Amtes nicht für würdig empfunden haben und versteckte sich in einem Gänsestall vor den Bewohnern der Stadt Tours. Die schnatternden Gänse jedoch verrieten sein Versteck und Martin wurde zum Bischof gewählt. Heute gibt es in vielen Gegenden in Deutschland am Martinstag traditionell Gänsebraten.

Das Grab des Martin von Tours, der am 08.11.397 starb und am 11.11.397 beerdigt wurde, könnt ihr in der Basilika in Tours besuchen. Am 11. November wird auch der Namenstag des Heiligen gefeiert. Bei traditionellen Martinsumzügen, die oft von einem Martin mit rotem Mantel auf einem Pferd angeführt werden, ziehen die Kinder auch in unserer Region mit selbst gebastelten Laternen singend durch die Straßen. Das Licht der Laternen steht dabei symbolisch für Christus und die Heiligkeit Gottes.

Lieder zu Ehren von Martin von Tours gibt es einige. Bei den Martinisängern an unserer Haustür hat sich diese knappe Version durchgesetzt:

Martini-Lied:

Martini, Martini, es war ein frommer Mann.
Er schnitt ein Stück vom Mantel ab und gab's dem armen Mann.
Martini, Martini, es war ein frommer Mann.


In evangelischen Regionen ziehen die Kinder oft schon am 10. November von Haus zu Haus. Dann wird mit Liedern an den Geburtstag Martin Luthers erinnert, der seinen Vornamen übrigens nach dem Heiligen Martin von Tours bekam.   


Wie wird bei euch der Martinstag gefeiert?
17
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentare
21.638
Kurt Battermann aus Burgdorf | 11.11.2017 | 17:15  
18.525
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 11.11.2017 | 18:28  
4.601
Romi Romberg aus Berlin | 11.11.2017 | 19:01  
22.360
Katja W. aus Langenhagen | 11.11.2017 | 23:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.