Anzeige

Liedertafel Kaltenweide läutet die Sommerpause mit geselligem Singen ein!

Singen kann man nur im Stehen so richtig gut! :O)
Langenhagen: Zelleriehaus Kaltenweide |

Liedertafel Kaltenweide läutet die Sommerpause mit geselligem Singen ein

Traditionell - wie in jedem Jahr – sind die Sänger des ältesten Vereins Langenhagens der Liedertafel Kaltenweide von 1875, in die wohlverdiente Probenpause gegangen. Jedoch wie es sich gehört mit vielen fröhlichen Liedern, leckerer Verpflegung, viel Spaß und großartigem Wetter. Gastgeber war in diesem Jahr Reinhard Brendel, der die Mitsänger in seinen blühenden Garten zum Verweilen, Singen und fröhlichen Gesprächen einlud.
„Es ist immer ein toller Halbjahresabschluss für uns und man weiß ja nie, ob man sich genauso gesund und munter wieder sieht!“, das genau ist der Grund warum diese schöne Tradition jedes Jahr ausführlich zelebriert wird und noch immer lebt. Der langjährige und hervorragende Chorleiter Holger Pohl stimmt auch zum Probenausklang im Garten bekannte Lieder an - altes volkstümliches Liedgut aber auch lustige Texte wie „die Frösche am See, Wir sind die alten Säcke“ und der „Hahn von Onkel Jakometo“ an. Einfach aus voller Kehle unter freiem Himmel mit Freunden singen – genau das macht den großartigen Männerchor aus, der in diesem Jahr 143 Jahre besteht! Das Durchschnittsalter ist zwar etwas höher als bei anderen Chören aber feiern können sie genauso wie die jungen Sängerinnen und Sänger – wenn nicht noch besser!
Bei einem der letzten Auftritte vor den Ferien in einem hannoverschen Seniorenheim begeisterte der Chor die Bewohner so sehr, dass viele mit Tränen in den Augen dem wundervollen Männerchorklang lauschten und sich nach dem Konzert mit einem Händedruck für dieses schöne Erlebnis bedankten. „ Es war wie früher und es sind noch so viele Erinnerungen da, die einen so plötzlich einholen“ – traurige aber auch wundervolle Momente“. Diese Magie hat nur Musik – daher ist der Chor so wichtig für alle Mitwirkenden und Zuhörer. „Wo man singt – da lass Dich ruhig nieder, böse Menschen kennen keine Lieder!“
Natürlich sind auch neue Männerstimmen immer gern willkommen. Wer nicht allein zuhause sitzen möchte und Lust hat einfach in einer fröhlichen Gemeinschaft altes Liedgut zu pflegen und anderen damit eine Freude zu machen, kann sich gerne beim 1. Vorsitzenden Reinhard Brendel unter der Telefonnummer: 0170 - 286 71 39 oder 0511 -738954 melden oder schaut einfach mal Mittwochs ab 19 Uhr im Zelleriehaus Langenhagen im Ortsteil Kaltenweide, Zellerie 6 in 30855 Langenhagen vorbei.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.