Anzeige

Lebendiger Adventskalender der Matthias-Claudius-Kirche

Mit Euphonium und Klarinette wurde der Gesang begleitet.
Schön, dass es in diesem Jahr wieder einen lebendigen Adventskalender in Krähenwinkel und Kaltenweide - und sogar einige Adressen in Langenhagen durch die Zusammenarbeit mit der Elisabethkirche - gibt. Gestern waren die Familien Peters-Wirth und Peters-Hattendorf in der Lindenstraße in Kaltenweide Gastgeber. Auf dem ehemaligen Bauernhof stand man geschützt vor dem einerseits unwirtlichen, andererseits aber adventlich anmutenden Wetter. Leckere Walnussmakronen, Schmalzbrote und heißer Apfelpunsch konnten probiert werden, Lieder wurden gesungen, sogar teilweise musikalisch von den Kindern der Familien begleitet. Der Jüngste erfreute die Gäste mit einem Gedicht.
Wer diese schöne halbe Stunde jeweils um 18 Uhr im Dezember einmal erleben will, beachte die Terminankündigungen in der NHZ oder im Kirchboten der Matthias-Claudius-Gemeinde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.