Anzeige

Hospizverein Langenhagen freut sich über mehr als 450 Euro - Benefizkonzert der Eliza-Singers und der Kantorei in der Elisabethkirche

Eliza-Singers - Benefizkonzert für den Hospizverein am 23.09.2012
Im Rahmen der Veranstaltungen anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Langenhagener Hospizvereins haben die beiden Chöre der Elisabethgemeinde, die Kantorei unter Leitung von Arne Hallmann und die Eliza-Singers unter Leitung von Dörte Wehner, am Sonntag, 23. September 2012 ein Benefizkonzert zugunsten des Hospizvereins gegeben. Zu Beginn des Konzertes begrüßte Frank Sporleder, 1. Vorsitzender des Vereins, die rd. 100 Besucher in der Elisabethkirche.

Die beiden Chöre brachten dann ein abwechslungsreiches Programm zu Gehör.

„Open the eyes of my heart“, ein sehr melodischer Lobpreissong von Paul Baloche, „Hallelujah“ eines der bekanntesten Stücke des kanadischen Sängers und Songwriters Leonard Cohen und einige Gospels wurden von den Eliza-Singers dargeboten.

Die Kantorei sang Stücke wie „Lass dir an meiner Gnade genügen“ von Thomas Wagler oder „Und ein neuer Morgen“ von Gregor Linßen, das zu den meist gesungenen neuen geistlichen Liedern zählt. Dörte Wehner und Arne Hallmann ergänzten das Programm und intonierten vierhändig an der Orgel das wohl populärste Werk von Johann Pachelbel: den „Canon in D“.

Beeindruckender Höhepunkt war der gemeinsame Auftritt beider Chöre zum Abschluss des Konzertes mit Mendelssohn-Bartholdys doppelchöriger Motette „Singet dem Herrn ein neues Lied“ und dem Musikstück „For the beauty of the earth“ von John Rutter, der gegenwärtig als einer der bedeutendsten und populärsten Komponisten von Chor- und Kirchenmusik gilt. Ein wunderschönes Stück, das die Besucher sehr berührte und bei vielen Gänsehaut verursachte. Schließlich wurden auch die Konzertbesucher mit einbezogen – gemeinsam wurden drei Strophen des Abendliedes „Der Mond ist aufgegangen“ gesungen.

Die Besucher waren sehr angetan von einem gut vorbereiteten Konzert, das eine schöne musikalische Mischung bot und spendeten großzügig für den Hospizverein Langenhagen, der sich schließlich über mehr als 450 Euro für seine weitere Arbeit freuen konnte.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Nordhannoversche Zeitung | Erschienen am 01.11.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.