Anzeige

Helden - Eine musikalische Reise durch Märchen, Legenden und Abenteuer

Großes Jahreskonzert des Blasorchesters der Stadt Langenhagen 2013
 
50 Jahre Mitglied im Blasorchester der Stadt Langenhagen: Leo Grünke
Langenhagen: Theatersaal Langenhagen | Unter dem Motto "Helden - Eine musikalische Reise durch Märchen, Legenden und Abenteuer" präsentierte sich das Blasorchester der Stadt Langenhagen am vergangenen Sonntag im Theatersaal Langenhagen.
Trotz des guten Wetters freuten sich die Musiker über ein nahezu ausverkauftes Haus, so dass nicht viele Plätze freiblieben.

Erstmalig führte Melanie Vockeroth durch das Programm und trug mit ihrer souveränen Art zu diesem gelungenen Nachmittag bei. Nach der Umstrukturierung am Anfang des Jahres durfte das Publikum gespannt sein, was das Orchester in den letzten Monaten in akribischer Feinarbeit erprobt hatte.

So wurde das Konzert mit dem Marinemarsch "Kameraden auf See" schwungvoll eröffnet. Die Konzertouvertüre "Der Waldsänger", das zweites Stück des Abends, wurde auf besonderen Wunsch des Orchestermitglieds Leo Grünke einstudiert. Leo Grünke, Trompeter und Flügelhornist im Blasorchester, feierte mit diesem Konzert ein besonderes Jubiläum. Am 14.06.1963 trat er dem Orchester bei und kann somit auf 50 Jahre als Musiker im Blasorchester der Stadt Langenhagen zurückblicken. Sichtlich gerührt nahm Grünke seine Ehrung von Kai Philipps und seinem Orchester entgegen. Mit der Originalkomposition für symphonisches Blasorchester "Persis" ging die Reise weiter in das alte Persien und die Zuhörer erlebten so ein musikalisches Märchen aus tausendundeiner Nacht. Bereits im Vorwege wurden die drei musikalischen Hauptthemen kurz angespielt um dem Publikum das Werk näher zu bringen. Zurück in der Heimat begab man sich auf die Spuren des Grimm'schen Märchens "Die Bremer Stadtmusikanten". Dieses Stück stellte für alle Beteiligten eine besondere Herausforderung dar. So wurde bei diesem Titel nicht nur musiziert, sondern auch parallel das Märchen erzählt. Für die Aufgabe des Erzählers konnte Jörg Eilers, Leiter und Saxophonist des befreundeten Bläserkorps Godshorn, gewonnen werden. In einem alten Ledersessel sitzend, erzählte er das Märchen und zog sehr schnell alle Zuhörer in seinen Bann. Natürlich gab es auch in den Reihen des Blasorchesters einige Helden. So konnte der erst 16jährige Sören Gädcke bei der Filmmusik zu "Die Unglaublichen" das Publikum mit einem schwierigen Saxophonsolo überzeugen. Ebenso stellte sich der neue Geschäftsführer, Thorsten Seibert, mit dem Xylophonsolo "Helter Skelter" vor und zeigte was musikalisch auf einem Xylophon möglich ist. Wer das Orchester bereits in der Vergangenheit erlebt hat, weiss dass fast immer Gesangstitel auf dem Programm stehen. So natürlich auch am vergangenen Sonntag. Der Ohrwurm "Georgy Girl" aus den "Swinging Sixties" wurde in gewohnter Weise hervorragend durch die Sängerinnen Corinna Fiedler, Nicole Pfannkuche und Birte Sachsenröder zum Besten gegeben und versetzte somit das Publikum in das London der 60er Jahre. Außerdem wurde der Titel "I know him so well" von Corinna Fiedler und Nicole Pfannkuche gesungen. Er stammt aus dem Musical "Chess" und wurde von den ehemaligen ABBA-Mitgliedern Björn Ulvaeus und Benny Andersson geschrieben.

"Ich freue mich, dass das Orchester dieses anspruchsvolle Programm in den letzten Monaten mit sehr viel Einsatz erarbeitet hat" so der Dirigent des Orchesters Kai Philipps. Mit der Wahl zum Geschäftsführer des Orchester kann auch Thorsten Seibert auf ein positives erstes Halbjahr zurückblicken. " Gerne habe ich mich der Herausforderung gestellt das Amt des Geschäftsführers zu übernehmen. Besonders freut mich, dass wir neue Mitglieder gewinnen und integrieren konnten. Natürlich ist jeder herzlich willkommen bei uns mitzumachen, der ein Instrument für großes Blasorchester beherrscht." resümiert Thorsten Seibert.

Bereits in der nächsten Woche wird das Blasorchester der Stadt Langenhagen wieder intensiv proben, um dann am 24.08.2013 beim 1. Godshorner Musikfest für die Fans da zu sein. Zukünftige Termine sind auf der neugestalteten Homepage www.blasorchester-langenhagen.de einzusehen.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Nordhannoversche Zeitung | Erschienen am 13.07.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.