Anzeige

Für das Herbstfest des Kulturrings Langenhagen legte der Dauerregen eine Pause ein

Der neue Tanz von Paradies Oriental feierte hier Premiere.
Langenhagen: Kulturring Langenhagen |

Am 14. September feierte der Kulturring Langenhagen rund um das Vereinshaus im Eichenpark, Rohdehof 18 sein Herbstfest. Während des Aufbaus von Tischen und Bänken, Zeltpavillons, der Musikanlage und (Sonnen)- Schirmen regnete es ununterbrochen, so dass es fraglich war, ob das abwechslungsreiche Showprogramm überhaupt stattfinden konnte.

Die Wettervorhersage für den Tag ließ wenig Hoffnung aufkommen. So richteten sich die auftretenden Tanzgruppen Mahia, Paradies Oriental; Bamboo Filipino Magkabalikat, die Kabarettistin Elli Weber und die Gesangsgruppen Die lustigen Oldies und die Shanty-Sänger Langenhagen auf ein gemütliches Kaffeetrinken mit ihren Gästen im Vereinshaus ein.
Kurz vor Beginn des Festes um 14.30 Uhr ließ der Regen nach und die Besucher strömten herbei, so dass in Windeseile alle Plätze besetzt waren. Die erste Vorsitzende des Kulturrings Gerda Negraßus eröffnete pünktlich das Fest und die Shanty-Sänger brachten maritime Atmosphäre mit. Danach entführte die Tanzgruppe Paradies Oriental die Gäste in den Orient. Mit ihren bunten Kostümen brachten die Tänzerinnen Farbe in das triste Grau des Wetters. Fröhliche Stimmung verbreiteten die Lustigen Oldies mit ihren Schlagern und Melodien von einst. Für das Training der Lachmuskeln sorgte die Kabarettistin Elli Weber. Die indische Tanzgruppe Mahia bezauberte ihr Publikum in ihren original indischen Saris. Die philippinische Tanzgruppe Bamboo Filipino Magkabalikat zeigte exotische Tänze aus ihrer Heimat. Beeindruckend war der Vogeltanz "Tinikling", bei dem zwei Mitwirkende lange Bambusstangen rhythmisch gegeneinander schlagen und eine Tänzerin in die entstehenden Lücken springt, aber auch schnell wieder herausspringt, damit sie nicht mit ihren Knöcheln unangenehme Bekanntschaft mit den Bambusstangen macht.
Als Gerda Negraßus das letzte Wort ihrer Abschiedsrede gesprochen hatte, fiel der erste Regentropfen von vielen weiteren. Was für ein Glück für den Kulturring, dass dieses gelungene und bis zum Schluss gut besuchte Fest nicht ins Wasser gefallen ist.
11
3 11
3 10
6 12
1 9
13 10
6 9
1 9
8
3 8
9 8
2 10
1 10
3 10
4 9
1 3
3 10
4 8
6 9
8 9
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
15 Kommentare
29.939
Shima Mahi aus Langenhagen | 15.09.2013 | 19:50  
28.645
Katja W. aus Langenhagen | 15.09.2013 | 19:51  
14.140
Rashia Narih aus Langenhagen | 16.09.2013 | 08:34  
112.121
Gaby Floer aus Garbsen | 16.09.2013 | 09:06  
3.978
Ralf Schünemann aus Burgdorf | 16.09.2013 | 10:05  
29.939
Shima Mahi aus Langenhagen | 16.09.2013 | 14:20  
32.375
Carmen L. aus Pattensen | 16.09.2013 | 20:01  
29.939
Shima Mahi aus Langenhagen | 16.09.2013 | 21:07  
8.076
Holger Finck aus Langenhagen | 16.09.2013 | 21:39  
29.939
Shima Mahi aus Langenhagen | 16.09.2013 | 21:46  
6.151
Sigrid Nowarra aus Langenhagen | 17.09.2013 | 10:34  
14.140
Rashia Narih aus Langenhagen | 17.09.2013 | 14:25  
42.387
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 17.09.2013 | 19:14  
42.387
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 17.09.2013 | 19:15  
3.037
Rosemarie Müller aus Langenhagen | 21.09.2013 | 14:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.