Anzeige

Ehrungen beim Akkordeon-Club-Langenhagen 74 e.V. im Rahmen der traditionellen Weihnachtsfeier mit festlichem Ambiente

Die Geehrten; Simone Simms, Marie-Luise Hülsmann, Anita Rudolph, Anke Ebert, Ina Voigt und der 1. Vorsitzende Jan Hülsmann (von links nach rechts)
Langenhagen: Niet Hus |

Ehrungen beim Akkordeonclub-Langenhagen 74 e.V.



Auf der traditionellen Weihnachtsjahresabschlussfeier des ACL 74 e.V. war wieder richtig viel los. Über 100 Mitglieder und Freunde der Akkordeonmusik haben mit einem schönen Weihnachtsnachmittag das musikalische Akkordeonjahr im Niet Hus verabschiedet. Der erste Vorsitzende Jan Hülsmann begrüßte alle Anwesenden herzlich und resümierte noch einmal die vielen Erlebnisse des endenden Jahres 2016. Auch eine musikalische Gruppe aus Langenhagens Freundschaftsstadt Bijeljina in Bosnien trug hervorragende zu dem bunten musikalischen Rahmenprogramm bei. Stimmgewaltig präsentierten sie heimatliche Weisen und ernteten dafür viel Applaus.
Am späteren Nachmittag wurden noch fünf Mitglieder überrascht, die vom ersten Vorsitzenden, stellvertretend für den DHV Landesverband für ihre langjährige Tätigkeit und besonderes Engagement geehrt wurden. Simone Simms für 40 jähriges musikalisches Engagement mit der Verdienstnadel in silber, Ina Voigt für 42 jähriges musikalisches Engagement ebenfalls mit der Verdienstnadel in silber und einer zusätzlichen Ehrung des DHV - Dank und Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement - für 10 Jahre Tätigkeit im Ehrenamt. Marie-Luise Hülsmann für 30 jährige Vereinsarbeit im ACL 74 e.V., Anita Rudolph ebenfalls für 30 jährige Vereinsarbeit und Anke Ebert, sowie ihre Mutter Marianne Peinemann für jeweils 40 jährige Vereinsarbeit im Akkordeon-Club-Langenhagen. Stolze Leistungen der Geehrten, die sich sichtlich über ihre Ehrungen freuten. Der ACL 74 e.V. hatte für seine Vereinsgeehrten zusätzlich noch einen Mimusegutschein im Gepäck, so dass die Ehrung auch gebührend gefeiert werden kann.
Die Feier klang fröhlich mit einigen gesungenen Weihnachtsliedern aus, nachdem sich viele kleine Nachwuchstalente und das Kinderorchester großartig unter der Leitung ihrer Akkordeonlehrer Nemanja Lukic und Miroslav Grahovac präsentiert haben. Der Weihnachtsmann kam höchstpersönlich mit Wichtel und Schubkarre, da der Schlitten aufgrund Schneemangel unterwegs zusammen gebrochen war.
Das nächste Akkordeonkonzert für den Verein findet bereits am 15. Januar 2017 um 15.30 Uhr als Neujahrskonzert in der Bissendorfer Kirche St. Michaelis statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.