Anzeige

Doppelsieg für Sandra Stünkel

Preisschießen der Jugend
Auf dem Hegermarkt Engelbostel hat Thomas Göbel, Jugendleiter des Schützenverein Engelbostel, ein Preisschießen für kinder und Jugendliche durchgeführt. Kinder zwischen sechs und elf Jahren schossen mit dem Lichtpunktgewehr. Gewertet wurde das Ergebnis aus zehn Schuss. Sieger ist Kester Kreitlow mit 95,1 Ring. Platz zwei und drei trennten nur ein Zehntel Ring. Finn Unger erzielte 92,5 Ring vor Nicolas Seeliger mit 92,4 Ring.

Die Jugendlichen ab zwölf Jahren mussten ihr Können mit dem Luftgewehr unter Beiweis stellen. Hier wurde der beste Teiler bewertet. Sandra Stünkel, die am selben Tag als Jugendbürgerkönigin 2011 gekrönt wurde, belegte auch beim Preisschießen den ersten Platz. Mit einem 10,7 Teiler gewann sie einen MP-3-Player. Max Stögmann erfreute sich auf Platz zwei mit 71,4 Teiler über ein Headset. Sebastian Vogt, der den dritten Platz erreichte, war leider zur Preisverleihung nicht mehr anwesend. Wird aber schriftlich Informiert. Göbel würde sich freuen, wenn diese Jugendlichen ihre Begabung auch aktiv weiterhin nutzen würden. Übungsabend ist mittwochs von 18:00 bis 20:00 Uhr.

Bei der Auswertung des Siegbert-Henseler-Jugendpokal war die Überraschung perfekt. Der Sieg von Philipp Nordmeyer war genauso routiniert, wie Platz drei, der vom Jugendschützenkönig Finn Haster belegt wurde. Aber dass der gerade mit Schießsport beginnende Robin Gießelmann souverän auf Platz zwei kam ist sehr erstaunlich. Auch hier zahlt sich Göbels intensive Jugendarbeit aus.

Der Schützenverein Engelbostel übernahm während des Hegermarktes aber nicht nur die Betreuung der Kinder und Jugendlichen, sondern organisierte einen Kaffee- und Kuchenverkauf und sorgte mit ihren Jagdhornbläsern für musikalische Untermalung. Besuchen Sie uns auch auf unserer Homepage www.schuetzenverein-engelbostel.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.