Anzeige

Tagestour der Hobbykunstgruppe Krähenwinkel-Kaltenweide nach Minden

Tagesausflug der HKG nach Minden.
Unsere diesjährige Tagestour führte uns am 13.08.2017 nach Minden, wo uns ein interessantes Tagesprogramm erwartete. Mit der S –Bahn fuhren 18 Mitglieder von Langenhagen Mitte unserem Ziel bei trockenem Sommerwetter entgegen. Gegen 10 Uhr erreichten wir Minden und machten uns auf den Weg zur Schachtschleuse am Mittellandkanal. Hier bestiegen wir das Fahrgastschiff Europa zu einer Fahrt über die Mindener Wasserwege. Mittellandkanal und Weser, mit zwei Schleusungen, Berg und Talfahrt standen auf dem Programm. Minden besitzt das größte Doppel – Wasserstraßenkreuz der Welt. Auf der Weser, an der historischen Fischerstadt und der Weserpromenade entlang, erreichten wir den Anleger Weserpromenade. Von hier gelangten wir nach einem kurzen Fußmarsch, zur einzig funktionierenden Schiffsmühle Deutschlands. Eine erfahrene Müllerin erklärte uns bei einer Führung die Funktion der Mühle und ihre Besonderheiten. Nun war die Zeit gekommen, zu einem gemeinsamen Mittagessen beim Italiener in der Mindener Fußgängerzone. Nach dem wir uns ausgeruht und gestärkt hatten, empfing uns um 15 Uhr eine sachkundige Stadtführerin zu einem Rundgang durch Minden. Um 800 gründete Karl der Große das Bistum Minden. Minden hat eine obere und untere Altstadt, hier befinden sich etliche alte Gebäude. In der unteren Altstadt befinden sich der Dom und das historische Rathaus. Der Dom wird als schönste gotische Hallenkirche des 13. Jahrhunderts in Deutschland bezeichnet. Er beherbergt das romanische Mindener Kreuz ( um 1070 ) , den Apostel Fries ( um 1270 ) und eine Fülle weiterer Kunstschätze aus unterschiedlichen Epochen. Das Rathaus wurde um 1260 aus Stein mit Laube und Kellergewölbe erbaut. Über die Martinitreppe am Marktplatz erreicht man die obere Altstadt. Hier befinden sich die Museumszeile und die St. Martinikirche. Nach dem lehrreichen Stadtrundgang und einer Dombesichtigung, besuchten wir noch das Cafe am Markt. Aus dem reichhaltigen Tortenangebot fand jeder das passende Stück. Wir ließen uns bei einer Tasse Kaffee die Torten schmecken und den Tag langsam ausklingen. Um 17 Uhr machten wir uns nach einem erlebnisreichen Tag auf den Weg zum Bahnhof und fuhren nach Langenhagen zurück.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.