Halbzeit am Lensterstrand bei tropischen Temperaturen

  Samstag, 06.07.2013 - Strandolympiade bei tropischen Temperaturen
Halbzeit am Lensterstrand. Vor 10 Tagen kamen die 105 Langenhagener Kinder und Betreuer der Freizeit des SC Langenhagen am Lensterstrand an, und noch weitere 10 Tage liegen vor Ihnen. Mittlerweile hat sich alles gut eingespielt, alle verstehen sich, spielen miteinandern und haben neue Freunde gefunden. Natürlich gibt es auch mal Streit, das bleibt nicht aus, ist dann aber immer schnell vergessen.
Nachdem die Langenhagener Gruppe in den vergangenen Jahren vom Wetter nicht gerade verwöhnt wurde, auf dem Zeltplatz Augenzwinkernd auch schonmal für schlechtes Wetter verantwortlich gemacht wird, scheinen die nächsten Tage genau ins Gegenteil umzuschlagen. Bei nahezu tropischen Temperaturen, strahlend blauem Himmel und Windstille genossen die Kids das Sommerfeeling in vollen Zügen. Während einige Gruppen am Strand oder in Grömitz unterwegs waren, bauten die Betreuer für die auf dem Platz gebliebenen Kinder die Rutschplane auf. Mit Schmierseife präperiert ein Riesenspaß und Abkühlung zugleich. Da der Wassernachschub für die Rutsche mit Eimern gemacht werden musste kam es unvermeidlich zu einer Wasserschlacht, bei der es natürlich immer Kinder gegen Betreuer geht. Kaum noch jemand hatte einen trockenen Fetzen am Leib, und als die Ansage "Wir machen Schluß, wir müssen die Waschräume jetzt wieder saubermachen" kam wollte eigentlich niemand so recht aufhören.
Am Nachmittag stand die Strandolympiade auf dem Programm. Die Kinder wurden in bunt gemischte Gruppen eingeteilt und die verschiedensten Spielstationen am Strand absolvieren.
Angefangen beim Rollen eines Tennisballs mit dem Kopf durch den Sand über Puzzelteile aus einer Wanne holen während man eine 3D-Brille aufhat bis hin zum Wechseln von Badelatschen an dennen ein Gummiseil zieht gab es so manchen Lacher.
Natürlich gingen nach der Olympiade alle noch zum Baden und Toben ins Wasser, und beim Abendessen wurde dann entsprechend reingehauen.
Nach dem Abendessen stand nun Teil 2 der Lenste Game-Show auf dem Programm.
Aus der ersten Show gingen die Teilis mit einem 3:1 Punkterückstand heraus, und wollten nun wieder aufholen.
Es startete Tom aus dem größten Jungenzelt gegen Betreuerin Marit im Personenraten. Es mussten Persönlichkeiten auf Fotos erkannt werden. Von Mozart über Peter Lustig bis hin zu Figuren aus Zeichentrickserien war alles dabei. Dieses Spiel konnte Marit für sich entscheiden und somit den Vorsprung der Betreuer weiter ausbauen.
Nun trat Betreuerin Nele gegen Teili Kathrin aus Zelt 8 an. Sie mussten mit einem einzigen Streichholz so viele Kerzen wie möglich anzünden. Hier gewannen nun endlich die Teilnehmer mal wieder und holten auf 2:4 auf.
Als Nächstes musste Viviana aus dem kleinsten Mädchenzelt gegen ihre eigene Betreuerin Inga antreten. Es musste das Spiel Jenga gespielt werden. Als Inga den Turm umwarf war der Jube natürlich riesig.
Das letzte Spiel des Abends bestritten nun Finn aus Zelt 12 gegen Betreuerin Alena. 20 Nägel sollten schnellstmöglich in einen Holzbalken geschlagen werden. Beide merkten sehr schnell dass dies gar nicht so einfach ist. Viele krumme Nägel waren die Folge. Dennoch konnte Teilnehmer Finn zum Schluß den letzten Punkt des Tages für sich verbuchen. Nun steht es 4:4 und alle fiebern dem letzten Spieleabend entgegen.
Bei einem tollen Abendhimmel liessen alle den Abend gemütlich ausklingen. Als Paulchen Panther um 22 Uhr zur Nachtruhe rief war es zwar wieder ziemlich kalt und sehr feucht, aber das störte niemanden, denn alle wussten dass das Wetter morgen wieder toll werden würde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.