myheimat.de

­čÜŚ/­čÜ▓ OpenBikeSensor OBS Countdown: Heute Montage, morgen Abstands-Messfahrten, ...

BLOG des ADFC Langenhagen - rauf aufs ­čÜ▓!, 16.01.2021
OpenBikeSensor, montiert am Lenkkopf. Bild: http://ADFC-Langenhagen.de
OpenBikeSensor, montiert am Lenkkopf: Die Messeinrichtung verbleibt auch bei Lenkeinschlag in der Achse des Rahmens. Bild: http://ADFC-Langenhagen.de
OpenBikeSensor-Taster zum Quittieren eines Messwertes, mit drei Anzeigen: 1. "(left)" = Messrichtung links, 2. "Akkustand 81 %", 3. "11" = Abstand in cm vom linken Lenkerende. Bild: http://ADFC-Langenhagen.de
├ťbersichtsfoto. OpenBikeSensor-Taster zum Quittieren eines Messwertes, mit drei Anzeigen: 1. "(left)" = Messrichtung links, 2. "Akkustand 81 %", 3. "11" = Abstand in cm vom linken Lenkerende. Bild: http://ADFC-Langenhagen.de
OpenBikeSensor. Sichere Kabelbefestigung mit Klettband, hier am Vorbau-Halter f├╝r die Lenkertasche. Bild: http://ADFC-Langenhagen.de
Gesamtansicht OpenBikeSensor. Bild: http://ADFC-Langenhagen.de
Me├čger├Ąthalterung, hellgrau: Unauff├Ąllig nach Abbau des Messger├Ątes, beim unbewachten Abstellen des Rades bzw. bei Regen. Bild: http://ADFC-Langenhagen.de
Hellgrau ist Halterung des Best├Ątigungsgebers: Unauff├Ąllig nach Abbau des Druckknopfes, beim unbewachten Abstellen des Rades bzw. bei Regen. Bild: http://ADFC-Langenhagen.de
Acht Bilder in GROSS.

­čÜŚ/­čÜ▓´╗┐-Abstandsmessung

Projekt:
Region Hannover


OpenBikeSensor:
Zweirat Stuttgart


Unterprojekt:
ADFC Region Hannover e.V.


Montage etc.:
ADFC-Ortgruppe Langenhagen


Ursprung
Dieses Projekt nahm seinen Anfang - vor rund zwei Jahren - mit einer Reise am 7. Februar 2019 nach Berlin unter Beteiligung der Region Hannover und des ADFC Region Hannover e.V.: Gespr├Ąch beim Tagesspiegel mit einer vierk├Âpfigen Delegation. Von der ADFC-Ortsgruppe Langenhagen dabei: Petra Angelika Brandt, Beisitzerin, und Dr. Reinhard Sp├Ârer, Sprecher.

Eine Kooperation des ADFC Langenhagen 
mit der K.I.T-Initiative Deutschland e.V. 
- "K" = Kreativit├Ąt,
- "I" = Innovation,
- "T" = Technik.

Countdown zum Abstands-Gro├čtest
- heute: Montage,
- morgen: eigene Messfahrt,

Bitte diese neuen corona-bedingten neuen Test-Termine beachten:

- ab 8. M├Ąrz (statt 1. Februar): Montage & Einweisung
- 1. bis 28. M├Ąrz (statt 1. bis 28. Februar): 50 Messfahrende

RADIUS-RH  = RAd-DIstanz-UltraSchallmessung in der Region Hannover

Hintergrund
Beim ├ťberholen von Radfahrenden durch Kfz sind folgende Abst├Ąnde vorgeschrieben:
- min. 1,5 m innerorts,
- min. 2,0 m au├čerorts.

Leider
Bedauerlicherweise werden diese Abst├Ąnde jedoch sehr oft (zu oft) nicht eingehalten.

Ziele
Der Abstandsmess-Gro├čversuch mit 50(!) Messfahrenden in der Region Hannover hat folgende Ziele:
1. Abstands-Bestandsaufnahme,
2. Publizierung,
3. Bauliche Ma├čnahmen an Stellen mit besonders engen ├ťberholungen ­čÜŚ/­čÜ▓´╗┐
4. Publizierung des Messverfahrens und seine Eignung auch f├╝r Bu├čgelder´╗┐

Zeitraum
Die Messfahrten sind vorgesehen:
- von Montag, den 1. M├Ąrz 2021
- bis Sonntag, den 28. M├Ąrz 2021.
Anschlie├čend erfolgt die zentrale Auswertung und doe Publizierung der Ergebnisse.

Die Ausgabe der Messger├Ąte / die Einweisung der Messfahrenden erfolgt vom 8. bis zum 23. M├Ąrz 2021 durch den┬áhttps://www.ADFC-Langenhagen.de.


- - - - - - - - - - - 

Einweisung der 50 Testfahrenden (vorl├Ąufig):

Wenn die Testfahrenden angeschrieben werden, wird ihnen dieses zum Ablauf mitgeteilt:

RADIUS-RH´╗┐:┬á
Elf Regeln zur aktiven Teilnahme am Projekt 

Radius-RH
=
RAd-DIstanz-UltraSchallmessung in der Region Hannover

1. Vorspann

Es gelten weiterhin die bereits bei der Online-Bewerbung akzeptierten Bedingungen.

2. Drei Tage vorher: Das mitgebrachte Fahrrad selber pr├╝fen

Die Abstandsmessung erfolgt im ├Âffentlichen Verkehr,┬ádaher werden die
Abstandsmessger├Ąte werden nur an Fahrr├Ądern montiert, die der StVZO entsprechen:
- bitte pr├╝fen Sie das mitgebrachte Fahrrad selber vor dem Termin, und:
- bitte stellen Sie selber vor dem Termin den StVZO-konformen Zustand des Rades her.

ADFC-Checkliste zur ­čÜ▓´╗┐-StVZO-Pr├╝fung:┬á
https://www.adfc.de/artikel/das-verkehrssichere-fahrrad 

3. Am Morgen: Wettergerechte Bekleidung

Die ca. 30-min├╝tige Anbringung der Ger├Ąte / die Einweisung erfolgt ausschlie├člich im Freien:
- wer m├Âchte, kann sich selber ein Warmgetr├Ąnk mitbringen,
- entsprechend angepasste Kleidung ist sinnvoll,
- bei Regen wird ein Wetterschutz aufgebaut,
- es ist eine Sitzgelegenheit vorhanden,
- es gibt keinen Wartebereich f├╝r Dritte,
- Bringen Sie eine eigene Mund-Nase-Maske mit.

4. Bei der Ankunft am Servicepunkt:
Hygienevorschriften laut beantragter Corona-Genehmigung

Diese Personen m├╝ssen von den Terminen ausgeschlossen werden,┬áoder besser noch, sie schlie├čen sich - in Verantwortung gegen├╝ber dem Service-Personal - selber aus:
- die in den letzten 14 Tagen wissentlich Kontakt┬ázu einem best├Ątigter an COVID-19-erkrankten Person hatten hatten
- oder die unspezifische Allgemeinsymptome oder respiratorische Symptome jeder Schwere aufweisen,

das korrekte Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung des gesamten Zeitraumes ist verpflichtend, 
 
der Zutritt zum Servicebereich ist nur Einzelpersonen gestattet,

der Mindestabstand von 1,5 m darf nicht unterschritten werden,

bitte beachten Sie die allgemeine Nies- und Hustenetikette:
Niesen und husten in die Armbeuge,  

die H├Ąnde und die Griffe des Fahrrades sind vor Beginn und am Ende mit bereitgestellten Desinfektionsmitteln selber zu behandeln,

eine Toilettenbenutzung kann nicht sichergestellt werden,

das abgekl├Ąrte Terminraster ist verbindlich.┬á

5. Am Beginn: Quittierung

Der Empfang des Messger├Ątes muss auf einem vorbereiteten Einzelblatt quittiert werden, daher bitte mitbringen:
Bitte einen amtlichen Lichtbildausweis zum Identit├Ątsabgleich.

6. Einweisung: Ma├čnahmen

Prüfen, ob alles richtig montiert ist:
- Messger├Ąt ist an der richtigen Position,
- Messger├Ąt ist in Fahrtrichtung ausgerichtet,
- Sicherungsstift ist am Messger├Ąt eingesteckt und in Verriegelungsposition┬á┬á
- Druckkontaktgeber liegt am Magneten an,
- Kabel ist mit Klettband gesichert.
Ger├Ąt einschalten: Schalter in "I"-Position bringen
Druckknopf dr├╝cken: Start-Funktion quittieren

7. Pr├╝fen: Funktion

Anzeige muss zeigen: "Abstand links" und "Akku-Ladestand",

Funktionspr├╝fung:
Mit der Hand in ca. 50 cm vor den linken Messsensor gehen,
Anzeige muss ca. 20 cm anzeigen ( = ca. 50 cm minus halbe Lenkerbreite) 

8. Nach der Montage: Gute Fahrt

Die Ausstattung ist NUR spritzwassergesch├╝tzt, benutzen Sie das Ger├Ąt daher nicht bei Regen.

Fahren Sie so wie immer:
Also stets regelgerecht, vorsichtig, ruhig, r├╝cksichtsvoll und vorausschauend.

Lassen Sie sich durch das Messger├Ąt nicht ablenken.

Bleiben Sie gesund!!!

8. W├Ąhrend der Fahrt: Messwerte erzeugen

Vorab:
Es geht NUR um den Abstand ├╝berholender Kfz.

Wenn Sie das Gef├╝hl haben, das┬á├ťberholen des Kfz war eventuell zu eng,
dann dr├╝cken Sie nach der Vorbeifahrt des Kfz den Knopf:
Der Messwert wird f├╝nf Sekunden lang f├╝r das Dr├╝cken / und Speichern bereitgehalten.

Die Beobachtung der Messwertanzeige ist dazu NICHT erforderlich:
Die angezeigten Abstandsdaten dienen lediglich der Information.

Die Messwerte werden nach der vierw├Âchigen Messfahrt ausgewertet.

10. Nach der Fahrt: Schutz & Energie

Bitte demontieren Sie UNBEDINGT das Ger├Ąt nach der Fahrt,
auch bei kleinen Pausen ohne Beaufsichtigung:
Das vermeidet Diebstahl/Besch├Ądigung.

Aufbewahrung im Trockenen.

Der Akku h├Ąlt ca. zwei Tage, Empfehlung: Jeden Abend laden.
Wichtig:
Nach dem Laden die orange-farbene Kappe auf den Ladezugang wieder aufsetzen.

11. Drei x Kontakt

Email
Langenhagen@ADFC-Hannover.de

Video-Talk 
https://jitsi.fem.tu-ilmenau.de/ADFC_Hannover_Kontakt_Abstandsmessung
Regelzeiten
Mo, Mi und Fr 18 bis 19 Uhr,┬áAusnahmen k├Ânnen auftreten

Telefon
015124079975


- - - - - - - - -

Text der Pressemitteilung der Region Hannover


Region Hannover. Viele Radfahrer und Radfahrerinnen empfinden zu eng ├╝berholende Autos und Lkw als Gefahr. Wie nah kommen Kraftfahrzeuge Radfahrenden im Verkehr wirklich?
Mit einem Abstandssenor am Rahmen l├Ąsst sich dies ├╝berpr├╝fen: Die Region Hannover, das Mobilnetzwerk und der ADFC suchen f├╝r eine vierw├Âchige Erhebungsaktion im M├Ąrz 2021 noch Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die f├╝r ihre Wege im Alltagsverkehr ├╝berwiegend das Fahrrad nutzen.
Die Testfahrenden werden von der Region Hannover mit sogenannten OpenBikeSensoren (OBS) ausgestattet, die mit Ultraschall den Abstand bei ├ťberholvorg├Ąngen messen. Bewerberinnen und Bewerber k├Ânnen sich noch bis zum 8. Januar 2021 ├╝ber die Interseite https://mobilnetzwerk.de/projects/v/open-bike-sens... anmelden.

In der neuen Stra├čenverkehrsverordnung ist ein ├ťberhol-Abstand von mindestens 1,50 Meter innerorts vorgeschrieben. Au├čerorts m├╝ssen Kraftfahrzeuge sogar eine Sicherheitsdistanz von zwei Metern zum Radfahrenden einhalten.
Mit der Aktion ÔÇ×RadabstandsmessungÔÇť wollen die Region und ihre Partner herausfinden, wie und wo die Abst├Ąnde gewahrt beziehungsweise gef├Ąhrlich unterschritten werden.
Nach Abschluss der Erhebungsphase werden die gesammelten Daten anonymisiert ausgewertet ÔÇô zum Beispiel nach Ortsteilen, Stra├čen oder Verkehrsmenge ÔÇô und auch auf einer sogenannten Heatmap im Internet einzusehen sein. Sie sollen f├╝r die Optimierung der Infrastruktur im Radverkehr und auch f├╝r weitere Forschungszwecke genutzt werden.

Die OpenBikeSensoren funktionieren benutzerfreundlich: Einfach das handliche Ger├Ąt am Fahrrad montieren, bei Fahrtbeginn einschalten und ├ťberholvorg├Ąnge mit einer am Lenker befestigten, kabelgebundenen Fernbedienung best├Ątigen. Auf einem Display hat man fortlaufend die aktuellen Ergebnisse der Messungen vor Augen.

Alle teilnehmenden Personen werden vor Beginn der Testfahrwochen in die OBS-Technik und ihre Funktionen eingewiesen.