Anzeige

seniorTrainer wird aktiv und gründet "Senioren helfen Senioren" - Wer macht noch mit?

Dieses Foto von Peter Steinmann zeigt das Gründungsteam "Senioren helfen Senioren" mit (von links) Erwin Behr, Ramsach, Peter Steinmann, Ramsach, Klaus Fulde, Weil, Antoniette Steinmann, Ramsach, Ute Funk, Penzing, Günther Funk, Penzing, Josef Hartl, Penzing, und Manfred Fichtl, Penzing.
Landsberg am Lech: AWO- Mehrgenerationenhaus | Peter Draxlbauer, seniorTrainer aus dem Mehrgenerationenhaus, berichtet regelmäßig über neue ehrenamtliche Entwicklungen, die im Zuge von EFI - Erfahrungswissen für Initiativen entstehen. Lesen Sie seinen jüngsten Bericht:

Auf Initiative von Peter Steinmann aus Penzing haben sich aus fünf Gemeinden Senioren zusammengefunden, um älteren Mitbürgern zu helfen, die kleinere Tätigkeiten nicht mehr selbst erledigen können. Aufhängen von Bildern und Gardinen, Auswechseln von Leuchtmitteln, Umstellen von Möbeln, Einstellen von Fernseh- oder Videogeräten und Telefonen, Umstellen von Möbeln, Beseitigen von Stolperfallen, Kleinstreparaturen im häuslichen Bereich und anderes mehr erledigen die Helfers aus Epfenhausen, Oberbergen, Penzing, Ramsach und Untermühlhausen.

Überall brauchen immer mehr alte und alleinstehende Menschen Hilfe. „Wir wollen mit unserem Angebot an Kleinreparaturen für Senioren keine Konkurrenz zu einem Dienstleister oder Handwerksbetrieb sein, sondern nur kleinere Arbeiten für alleinstehende, ältere Menschen übernehmen, die von diesen nicht mehr geleistet werden können. Im Alltag sind besonders kranke und behinderte alte Menschen nicht mehr in der Lage oft kleine, aber für den Alltag wichtige Handgriffe auszuführen“, betont der in Penzing ansässige Projektgründer Peter Steinmann.

Er selbst hat sich bei der AWO in Landsberg 2010 zum EFI-Seniortrainer ausbilden lassen. Jetzt hat der frühere Diplom-Ingenieur und bis heute begeisterte Bastler von Oldtimern und Traktoren mit anderen zusammen den Entschluss gefasst, das bei vielen rüstigen Senioren vorhandene Wissen und handwerkliche Können in das Ehrenamtsprojekt ‚Senioren helfen Senioren’ einzubringen. „Unser neues Projekt soll natürlich auch Vorbildcharakter für andere Gemeinden haben, denn überall benötigen ältere Mitbürger solche Hilfeleistungen“, fügt Peter Steinmann hinzu.

„Es ist gut möglich, dass wir unser Angebot später einmal über den Kleinreparaturendienst hinaus erweitern, z.B. um einen Fahrdienst zum Arzt oder zum Einkaufen“ erklärt Peter Steinmann seine Zukunftsgedanken zum Projekt ‚Senioren helfen Senioren’. Das Helferteam möchte weitere Senioren in den Gemeinden dazu ermuntern, sich ehrenamtlich für das neue Projekt einzubringen. Hilfe wird immer benötigt. Ab 3.Juli wird das Seniorenbüro in der alten Schule in Penzing eröffnet.

Jeden Mittwoch kann dann unter der Telefonnummer 08191-9850823 von 10 bis 12 Uhr Hilfe angefordert werden. „Dabei vermitteln wir auch professionelle Hilfe, z.B. wenn eine Putzhilfe gesucht oder ein Handwerker benötigt wird“, bietet Peter Steinmann an. Natürlich stehen die ehrenamtlichen Seniorhelfer auch gerne für ein persönliches Gespräch vor Ort zur Verfügung. Neben den benötigten Materialien werden lediglich 6 € für die Anfahrt als Aufwandsentschädigung in Rechnung gestellt.

Info: Weitere Projekte finden ehrenamtlich Interessierte unter: www.efi-landsberg.de
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin Landsberg | Erschienen am 20.07.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.