Landsberger Basketballer planen für die neue Saison: Gespräche mit Coach Kharchenkov laufen

Robert Apelt (beim Wurf) wird nicht mehr für HSB Landsberg auflaufen (Foto: Thorsten Jordan)
In der NBA und der deutschen Basketball Bundesliga geht es hoch her, bei den Landsberger Basketballern finden derzeit nur noch vereinzelt Jugendpokalspiele statt. Am Wochenende 20./21. Juni finden dann die Qualifikationsspiele für die Jugendbezirksligen statt. Die Trainer arbeiten also schon intensiv an der Saisonvorbereitung. Und auch im Vorstand ist man alles Andere als untätig: es werden Vereinsausflüge geplant, Sponsorengespräche geführt und natürlich auch im sportlichen Bereich Planungen vorgenommen. Jürgen Fleßner und Co. tun Alles in ihrer Kraft Stehende um Weltmeister-Trainer Sascha Kharchenkov für die Regionalligamannschaft Heimerer Schulen Basket Landsberg und den Gesamtverein ein weitres Jahr an den Verein zu binden. Noch ist jedoch keine Entscheidung gefallen, und so muss man sich auch nach Alternativen umsehen: dabei steht die DJK mit zwei Kandidaten in Kontakt. Eine Entscheidung wird erst nach Redaktionsschluss der Printausgabe fallen, online werden Sie aber immer zeitnah informiert.

Neuigkeiten gibt es jedoch schon in Sachen Kaderplanung: Robert Apelt wird kommende Saison nicht mehr für HSB Landsberg auflaufen. Der Centerspieler spürte bei seinen ersten privaten Übungseinheiten, dass sein Körper nicht noch eine so Kräfte raubende Saison mitmachen wird. „Ich wollte noch eine gute Saison spielen und das denke ich, habe ich gemacht. Noch ein solches Jahr schafft mein Körper nicht mehr.“, begründet er seinen Rücktritt. Der Mannschaft wird die Erfahrung Apelts sehr fehlen. Die DJK bedankt sich herzlich für zwei Jahre voller Kampf und Einsatz auf dem Feld, sowie für seine Tätigkeit als Damentrainer vergangene Saison und wünscht Robert alles Gute für die nun anstehende berufliche Herausforderung.

Apelts und auch die Trikots aller anderen HSB-Spieler der letzten Saison werden demnächst übrigens im Internet versteigert. Einfach mal vorbeiklicken auf www.cllick.de.

Wer Kharchenkov und auch die letztjährige Damentopscorerin Uli Hessenauer aktiv sehen will, für den erst die DJK-Reise nach Prag vom 3. bis 5. Juli genau das Richtige: hier werden beide nämlich bei der Senioren-Weltmeisterschaft auflaufen. Nähere Infos hierzu gibt es auf www.cllick.de (Vereinshomepage DJK Landsberg) und der offiziellen Turnierhomepage www.maxibasketballprague2009.com.

Nur eine Woche später, am 11. Juli, wird der alljährliche Vereinsausflug stattfinden. Dieses Jahr ist die Hubherrenhütte bei Hofstetten das Ziel. Nach einer knapp zweistündigen Fahrradtour wird das Organisationsteam alle Teilnehmer mit Gegrilltem und kalten Getränken verköstigen. Auf die Kleinen werden wieder die Jugendwarte mit Spielen warten.

Darüber hinaus findet dieses Jahr erstmals das DJK-Jugendcamp für Mädchen und Buben der Jahrgänge 1995 – 2000 statt. Ein Trainerteam um Sascha Kharchenkov wird den Kindern vom 17. bis 19. und 24. bis 26. Juli ein buntes Programm bieten. Alle wichtigen Infos gibt es ebenfalls unter www.cllick.de.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin Landsberg | Erschienen am 10.06.2009
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.