Duell der Topscorer im letzten Spiel - Landsberger Basketballer empfangen Telemotive München

Lukas Klocker am Ball (Foto: Frank Schloffer)
Nach 25 Saisonspielen steht für die Heimerer Schulen Basket Landsberg das Letzte der Saison an. Am kommenden Samstag empfangen die Lechstädter die Telemotive Baskets aus München im Landsberger Sportzentrum. Auch wenn es eigentlich um nichts mehr geht wollen die HSB sich für die Niederlage im Hinspiel revanchieren und den Landsberger Basketballfans einen schönen Saisonabschluss bieten. Und für alle eingesessenen Landsberger Basketballfans noch ein kleines Schmankerl: Der beliebte Ex-Landsberger Nino Ekambi kommt an den Lech, im Trikot der Telemotive München.

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit zeigten die Münchener im Hinspiel ihre wahre Klasse. Mit 33:19 gewann die Landeshauptstädter den dritten Spielabschnitt und legten somit den Grundstein zum 114:91-Sieg. Immerhin konnten alle Landsberger Spieler auflaufen, doch überzeugen konnte die gesamte Mannschaft nicht. Selbst Jason Boucher, der 45 Punkte erzielte, agierte zu eigensinnig und konnte seine Kameraden nicht in Szene setzen.

Im Spiel gegen die Dachau Spurs am vergangenen Wochenende zeigte Telemotive dann aber sein anderes Gesicht. Mit 100:83 musste die Mannschaft von Trainer und Ex-Dachauer Matthias Zollner eine deutliche Niederlage hinnehmen. Auch die 16 Punkte von Nino Ekambi, der seit ein paar Wochen für München aufläuft, konnten die Pleite nicht verhindern. Doch genau dieser Mann wird das Spiel zu einem kleinen Highlight machen. Ekambi spielte bereits mehrere Jahre in der Lechstadt und wird vom Landsberger Publikum sicherlich wärmstens empfangen.

Doch für das Team Heimerer Schulen Basket gilt es nun, Ekambi und die beiden Münchener US-Boy unter Kontrolle zu bringen. Nach dem leichten Sieg gegen Srbija müssen die Mannen von Coach Kharchenkov zum Saisonende noch einmal alles geben um sich vom Landsberger Publikum positiv in die lange Sommerpause zu verabschieden. Über zahlreiches erscheinen vieler Basketballfreunde würde sich die Mannschaft und der gesamte Vorstand der DJK Landsberg natürlich riesig freuen und ein kleines Ziel haben die HSB ja auch noch: Den vierten Platz in der Regionalliga Südost verteidigen!
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin Landsberg | Erschienen am 17.05.2010
myheimat-Stadtmagazin Landsberg | Erschienen am 22.12.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.