Basketballsaisonstart 2010 – Endlich geht’s los

Einige Monate sind nun vergangen und einzig die Basketball WM in der Türkei, bei der Deutschland leider bereits in der Vorrunde ausgeschieden ist, konnte die basketballfreie Zeit ein wenig überbrücken. Aber endlich hat diese Zeit ein Ende, denn die Heimerer Schulen Basket laden am kommenden Samstag um 19:30 Uhr im Landsberger Sportzentrum zum Saisonauftakt gegen den TSV Vilsbiburg.

Vieles hat sich verändert bei der DJK Landsberg, vor allem im Herrenbereich. So konnten die Verantwortlichen der DJK mit Roman Gese einen sehr sympathischen Headcoach für den Verein finden, der das neue Konzept „DJK Landsberg für Landsberger“ auf ganzer Linie unterstützt und vorantreibt. Daher werden die Landsberger Basketballfans auf dem Spielfeld einen Großteil von „echten“ landsberger Spielern im Trikot der Heimerer Schulen Basket Landsberg sehen, die für ihren Verein alles geben werden. Dass die Jungs auch topfit in die neue Saison starten, dafür sorgte Coach Gese. Bereits am 1. Juli trommelte er die Mannschaft zum Training zusammen, wer dabei aber dachte, dass das Training in der Halle beginnt, der irrte. Fast zwei Monate lang arbeitete die Mannschaft nur an ihrer Kondition und Fitness, egal bei welchem Wetter, Gese trieb seine Jungs ein ums andere Mal über die Tartanbahn im Außenbereich des Sportzentrums.

In den letzten Wochen trainierte die Mannschaft dann zusammen in der Halle und absolvierte auch einige Testspiele, dennoch wird es gegen den TSV Vilsbiburg gleich die erste Bewährungsprobe für die junge Mannschaft. Die Gäste geben als Saisonziel einen sicheren Platz im Mittelfeld bekannt, und werden dies mit ihrem aktuellen Kader wohl auch erreichen, wenn nicht gar übertreffen. TSV-Trainer Holger Prote startete ebenfalls früh in die Saisonvorbereitung und absolvierte einige erfolgreiche Testspiele mit seiner Mannschaft. Unter anderem besiegte die Mannschaft von der Vils in der Vorbereitung den Meister der 2. tschechischen Liga, den Basketballclub Strakonice, deutlich mit 82:61.

Somit empfangen die HSB gleich zum Saisonauftakt eine ziemlich harte Nuss, die das Team von Roman Gese erst einmal knacken muss. Auch wenn es für die Lechstädter ein Heimspiel sein wird, haben sich bereits einige Fans aus Vilsbiburg angekündigt. Die Landsberger Basketballgemeinde darf sich aber mit Recht auf den Saisonstart freuen und der gesamte Verein wird hinter den „neuen“ Heimerer Schulen Basket Landsberg stehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.