Anzeige

Basketball: U14 weiblich und U16 männlich mit klaren Niederlagen in Schlüsselspielen

U14/15 weiblich der DJK Landsberg
Schwarzes Wochenende für die Basketballjugend der DJK Landsberg: sowohl die U16 männlich, als auch die U14 – zukünftig U15 weiblich – mussten deutlich Farbe bekennen. Die Buben in der Bezirksligaqualifikation, die Mädchen im Kreispokalfinale.

U16m: Nach der U14 hat nun mit der Mannschaft von Trainergespann Christian Kufner/Josef Egger auch die zweite männliche Jugendmannschaft die Qualifikation zur Bezirksliga verpasst. Hatte man bereits in der ersten Runde mit dem TSV Weilheim einen extrem schweren Gegner, sah man nun in der zweiten Runde auch gegen Gastgeber SB DJK Rosenheim kein Land. Durch die 141:46-Niederlage war das Schicksal Kreisliga bereits besiegelt. Auch der anschließende 99:80-Sieg gegen den TSV Bad Reichenhall konnte daran nichts mehr ändern.

U14w: Die Mädchen von Trainer Lorenz Meyer mussten sich nicht für die Bezirksliga qualifizieren. Dass man aber noch viel Arbeit vor sich hat, um dort bestehen zu können, zeigte das Kreispokalfinalspiel am vergangenen Samstag. Gegen den favorisierten zukünftigen Ligakonkurrenten SV Germering verlor man deutlich mit 73:45. Zwar waren die DJK-Mädels redlich um Schadensbegrenzung bemüht, doch fehlte es vor allem im Verteidigungsverhalten an allen Ecken und Enden. Doch an Talent mangelt es der Mannschaft keinesfalls. Mit viel Trainingseifer diesen Sommer sollte ein Mittelfeldplatz in der Bezirksliga möglich sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.