1. DJK Landsberg Sommercamp ein voller Erfolg

Teilnehmer und Coaches 1. DJK Landsberg Sommercamps (Foto: Horst Geiger)
 
Das tolle Eltern-Helferteam (Foto: Horst Geiger)
Schon lange existierte der Gedanke eines Basketball-Jugendcamps mit Weltmeister Sascha Kharchenkov in den Köpfen der Verantwortlichen der DJK Landsberg, doch meist mangelte es an Zeit und Helfern, dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen. Nun endlich, da sich im Frühjahr eine Elterninitiative gebildet hatte, konnte man dieses Projekt verwirklichen. Zwei Wochenenden lang bekamen Kinder aus dem Verein der Jahrgänge 1995 bis 2000 Ende Juli intensivstes Training bei DJK-Headcoach Kharchenkov, der von einem großen Assistententeam tatkräftig unterstützt wurde.

Dabei war volles Programm geboten: die Kinder wurden nicht nur in den Grundtechniken des Basketballs wie passen, werfen, dribbeln usw. geschult, sondern hatten auch einen Regel- und Kampfrichterlehrgang auf dem Plan. Auch das Basketballspielabzeichen in Gold, Silber oder Bronze wurde erworben. Am ersten Campwochenende gab es außerdem einen Basketballfilm in der Mittagspause zu sehen und Spieler der 1. Herrenmannschaft sorgten für ein wenig Showtime in der Sporthalle.

Am zweiten Wochenende verbrachten die Nachwuchsbasketballer dann sogar eine Nacht in der Sporthalle, nachdem man erst noch zusammen mit den Eltern gegrillt hatte und dann geschlossen in die Stadt zum Eisessen gegangen war. Nach einer mehr oder weniger kurzen Nacht ging es am Sonntagmorgen dann zum Morgenlauf, der mit einem Frühstück im Bürgerbahnhof abgeschlossen wurde. Nach einer Verdauungspause wurde dann kräftig weitertrainiert.

Für die nötige Stärkung tagsüber sorgten die engagierten Eltern, denen ein ganz besonderer Dank gebührt. Mittags wurden die knapp 40 Mädchen und Buben stets ausreichend mit Kalorien und Vitaminen gleichermaßen versorgt. Zwischendrin gab es immer wieder Müsliriegel, am 2. Wochenende außerdem Eis und auch Kuchen.

Trotz des anstrengenden Programms hatten die Trainer und Betreuer nie ernsthafte Probleme mit ihren Schützlingen. Landsbergs Basketballnachwuchs war mit voller Begeisterung bei der Sache und der Lernzuwachs war nicht zu übersehen. Neue Freundschaften wurden geknüpft und die DJK-„Familie“ somit gestärkt.

Am letzten Tag fanden sich dann zahlreiche Eltern zu Kaffee und Kuchen in der Sporthalle in der Katharinenvorstadt ein, um ihre Kleinen bei den abschließenden Turnierspielen anzufeuern. Mit einem Wurfwettbewerb wurde das Camp dann beendet. Erschöpft aber zufrieden ob der beiden Wochenenden verließen dann Kinder und Helfer gleichermaßen die Halle.

Neben den Trainern und Eltern gilt auch den Sponsoren ein außerordentliches Dankeschön: der Metzgerei Moser für Fleisch, Wurst und Käse, der Bäckerei Manhart für Semmeln und Brezen, Getränke Förg für die Deckung des wichtigen Wasserbedarfs, Print und Druck Sauder für das Sponsern der Camp-T-Shirts, der Villa Frutta für das viele Obst und Gemüse und dem Bürgerbahnhof Landsberg für das große Frühstück.

Und außerdem ein Dank an die vielen motivierten Kinder für ihr tolles Mitmachen: Timo und Tobias Barth, Marleen Becker, Alexander Böhle, Paul und Niklas Brakel, Christoph Breitschaft, Philipp Buchner, Philipp und Jakob Burger, Nikolas Busenius, Jonas Doiwa, Johannes Eder, Leonie Fiebich, David Geiger, Samuel Grimm, Veronika Gruber, Felix Hamann, Tanja Kantelhardt, Samuel Klein, Christoph Kyri, Julian Lange, Oliver Lichtenstern, Jakob Loy, Dominik Marcovic, Julian Müller, Theresa Paulus, Patrick Probst, Sabrina und Julia Schelkle, Korbinian Schindler, Julia und Anja Seemüller, Marc-Oliver Siegwardt, Simon Sippl, Nicolas Söhlemann, Susann Szagun, Pierre, Ricco und Timo Welz.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin Landsberg | Erschienen am 09.09.2009
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.