Anzeige

Rolf Miller: "Kein Grund zur Veranlassung"

Rolf Miller

Rolf Miller, der "Meister des unfreiwilligen Humors", ist mit einem neuen Programm auf dem Plan und man darf sich wieder auf ein Halbsatz-Festival freuen. Millers Figur ist wohl eine der schrägsten im derzeitigen Comedy-Urwald. Ein wahrer Prachtkerl geistigen Tiefflugs: "Er weiss nicht, was er sagt, aber er meint es genauso". So traf Ottfried Fischer in "Ottis Schlachthof" den Nagel auf den Kopf.

Rolf Miller benutzt nicht nur hanebüchene Formulierungen, sondern er produziert scheinbar absichtslos Verdreher, die vermeintlich glasklare Szenen plötzlich in ein anderes Licht setzen. Egal, um was es bei Miller geht, sei es der Hund auf dem Spielplatz - wo sonst soll er auch sein Geschäft machen, Hochwasserversicherungen im Osten, Brustvergrösserung bis hin zur Verkleinerung, Mieten und Vermieten, es spielt gar keine Rolle. Nicht was, sondern wie er alles beschreibt, ist Ausgangspunkt seiner Geschichten. Wenn´s nicht so komisch wäre, man müsste glatt lachen.

"Es genügt nicht, sich keine Gedanken zu machen, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken." (Karl Kraus)

Freitag, 07.Dezember 2007, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr). Landsberg, Aula der Staatlichen Berufsschule.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.