Anzeige

MarriageWeek 2013 startet mit roten Herzluftballons in der Landsberger Innenstadt

"Vielen Dank!" Als Ehepaar begrüßen Annemarie Penzberger und Franz Krammer aus Landsberg die Initiative MarriageWeek und wünschen ihr viel Erfolg.
  Landsberg/Lech: Innenstadt | Zum Auftakt der MarriageWeek 2013 freuten sich die Passanten in der Landsberger Innenstadt wieder über rote Herzluftballons und eine freundliche Einladungen zum diesjährigen Programm "Gutes für Ehepaare". So hatten die meisten Menschen bereits von der sympathischen Kampagne für mehr Verbindlichkeit in der Partnerschaft gehört oder gelesen und bedankten sich für den netten Gruß.

In der Woche vor dem Valentinstag am 14. Februar sollen sich Paare in Landsberg und Umgebung einmal im Jahr besonders gut um die eigene Ehebeziehung kümmern, so das Anliegen der MarriageWeek. Angebote wie Candle-Light-Dinner oder gemütlicher Kinoabend, literarischer Nachmittag oder ein Vortrag über glücklichere Beziehungen, Gottesdienste zum Thema oder ein Unterhaltungsabend stehen zur Auswahl - je nach Geschmack.

Die Idee für eine solche Woche der Ehepaare stammt ursprünglich aus Großbritannien und hat dort inzwischen schon Tradition. Der Engländer Richard Kane, der 1996 die MarriageWeek „erfand“, ist überzeugt: „Eine glückliche Ehe ist nicht wie das Wetter, an dem wir nichts ändern können, sie ist keine schicksalshafte Sache, die uns ‚einfach so passiert‘. Die Impulse der MarriageWeek erinnern uns daran, dass wir die Qualität unserer Ehe nicht dem Zufall zu überlassen brauchen; die vielen Angebote erleichtern uns das Engagement für die Ehe. Und davon profitieren nicht nur Ehepaare, sondern letztlich die ganze Gesellschaft.“

An der Themenwoche beteiligen sich Bildungseinrichtungen und Pfarrgemeinden, kulturelle Institutionen und Familienverbände, Unternehmen aus dem Handel, den Medien und der Gastronomie. Sie alle nutzen die Woche der Ehepaare als Plattform für Angebote rund um das Thema Ehe. Getragen wird die Aktion von MarriageWeek Deutschland e. V., einem Zusammenschluss von Privatpersonen, Organisationen und Unternehmen aus Kultur, Politik, Kirche und Wirtschaft, für die lokale Organisation zeichnet das MarraigeWeek-Forum Landsberg verantwortlich. Alle Informationen unter http://www.marriage-week-landsberg.de

In seinem Grußwort schreibt Landrat Walter Eichner zur MarriageWeek 2013:
Liebe (Ehe-)Paare und Brautleute,
ist die Ehe wirklich nur „ein Versuch, zu zweit wenigstens halb so glücklich zu werden, wie man alleine gewesen ist“, wie Oscar Wilde behauptet? Oder kann man diese Redewendung getrost in die Ecke der üblichen böswilligen Zitate stellen, die es über die Ehe gibt? Aus eigener Erfahrung kann ich guten Gewissens sagen, dass eine dauerhafte, verlässliche Partnerschaft das Beste ist, was einem im Leben passieren kann. Alle glücklichen Paare werden bestätigen, dass die schwierigen Momente im Leben zu zweit leichter zu meistern sind und die schönen Stunden zu zweit doppelt wiegen. Damit auch Sie, liebe Paare, diese Erfahrung machen können, möchte die „MarriageWeek“, die bereits zum fünften Mal im Landkreis Landsberg am Lech stattfindet, mit regional verschiedenen Veranstaltungen Paare bestärken, neben den dunklen, schwierigen Stunden, die in keiner Beziehung ausbleiben, die fröhlichen, glücklichen Zeiten wieder bewusst gemeinsam zu genießen. Ich wünsche der „MarriageWeek“ viele gute Veranstaltungen und viele Paare, die bereit sind, sich auf gemeinsame Stunden einzulassen.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin Landsberg | Erschienen am 16.02.2013
myheimat-Stadtmagazin Landsberg | Erschienen am 09.01.2014
1 Kommentar
372
Rolf-Dieter Braun aus Landsberg am Lech | 21.02.2013 | 11:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.