Anzeige

Frühschoppen mit Olav Scholz

Noch vor dem Zwölfuhrläuten war die Weißwurst im Marthabräu in Fürstenfeldbruck gegessen. Die Fürstenfeldbrucker Stadtkapelle verkürzte den Besuchern die Wartezeit bis zum Eintreffen von Olav Scholz. Als erster sprach Michael Schrodi (MdB) und danach der Landratskandidat, Dr. Christoph Maier (SPD). Schrodi legte ein klares Bekenntnis zu Europa ab. Maier prangerte Missstände in der Region an, die er im Falle seiner Wahl abstellen wird. Der Vizekanzler, Olav Scholz, spannte einen großen Bogen, von ausgebeuteten Paketzustellern, einem Mindestlohn von 12,- Euro bis hin zur Grundsteuerreform oder Verbesserungen auf dem Mietensektor. Eine Menge Arbeit, die er noch in dieser Legislaturperiode über die Bühne bringen will. Im Hinblick auf die Europawahl brauchen wir ein starkes, einiges und souveränes Europa. Dazu gehört die Frage, wie wir unsere Wirtschaft so modern gestalten können, dass wir auch in Zukunft noch Arbeitsplätze haben, mit denen man ordentlich verdienen kann. Dies wird nur in einem Europa möglich werden - das heute schon erste Wirtschaftsmacht neben USA und China ist - in dem die sozialdemokratischen Parteien (SPE) Europas das sagen haben.
0
1 Kommentar
7.657
Amadeus Degen aus Battenberg (Eder) | 05.05.2019 | 14:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.