Anzeige

THE FACTORY - Monroe, Warhol, Lommel - Eine Nacht in der Traumfabrik mit Songs von und mit Ulli Lommel

Wann? 23.09.2011 20:00 Uhr

Wo? Stadttheater Landsberg, Schlossergasse 381, 86899 Landsberg am Lech DEauf Karte anzeigen
Landsberg am Lech: Stadttheater Landsberg | Director’s Statement

Nach 10 Jahren und 21 Produktionen mit Fassbinder kam ich 1977 nach New York und arbeitete 10 Jahre mit Andy Warhol in seiner Factory.
Wir machten Filme, Interviews, Kunst und Theater und Polaroids, tausende von Polaroids.
Wir besuchten Muhammad Ali in seinem Trainingscamp in Pennsylvania, Andy machte drei Polaroids von ihm und dann fuhren wir zurück in die Factory. Die Aufnahmen wurden aufgeblasen und jedes Original ist heute 50 Millionen Dollar wert.
Nachts ging man ins Waldorf Astoria zum Dinner mit Jackie O., und anschließend ins Studio 54 mit Truman Capote und Bianca Jagger und Andys Superstars. Aber alles war Arbeit, denn auch nachts wurde gedreht, Interviews gemacht und Polaroids geschossen. Und am nächsten Morgen ging die Show sofort weiter. Da besuchten uns David Bowie und Grace Jones und William Burroughs und alle machten mit bei der Factory.
Der Film ’’Marilyn Monroe in Andy Warhol’s Factory“ beschreibt meine Zeit in der Factory. Ich habe die schönsten und spannendsten und aufregendsten Episoden zusammengefasst. Die Story von Menschen, die sich alle danach sehnen, geliebt zu werden und berühmt zu sein, erscheint mir fast wie ein Preview auf unsere facebook-Zeit, deren Wurzeln in Andys Traum von einer Zukunftsgesellschaft zu finden sind, in der jeder einmal für 15 Minuten berühmt sein sollte. Ruhm, Glück, Erfolg, Schönheit. Amerikanischer Traum, Realität und Illusion.
Andy Warhol wurde beinahe ermordet, als Valerie Solanas ihm drei Kugeln durch die Brust schoss, aber wie durch ein Wunder überlebte er und meinte, es sei doch nur Kunst. Andys Leben war und ist pop. Tag und Nacht pop. Er wird uns alle überleben. His 15 minutes of fame will last forever ….Ulli Lommel

Seit 30 Jahren arbeitet Ulli Lommel an einem Dokumentarfilm über Marylin Monroe, die vor 50 Jahren starb. Die Idee dazu kam ihm spontan in der Traumfabrik bei Andy Warhol, der vor 25 Jahren starb. Aus diesem Anlass und da er oft gefragt wurde, wie das war mit Warhol und all den anderen in der Factory, bringt er jetzt seine Geschichte auf die Bühne. Eine Nacht in The Factory ist eine Homage aus erster Hand, mit Songs und Filmausschnitten. Die Produktion geht nächstes Jahr international auf Tournee. Exklusiv gibt es zum Start zwei Aufführungen in Landsberg. Exklusiv spielt Ulli Lommel, der bei seinem ersten Besuch in Landsberg unser Stadttheater ins Herz geschlossen hat, sich bei uns selbst.
Ulli Lommel drehte mit Warhol zwei Filme, die im Rahmen der Aufführungen in Landsberg zu sehen sein werden (Termine unter www.stadttheater-landsberg.de): „Blank Generation“ und „Cocain Cowboys“. Der Sohn des berühmten Radio-Humoristen Manfred Lommel galt in den 60ern als „deutscher Alain Delon“ und arbeitete später 16-mal mit Rainer Werner Fassbinder bevor er 1977 nach New York ging. Seine Zeit bei Andy Warhol verbrachte er mit Trumen Capote, Bianca Jagger, David Bowie, Jackie Onassis und vielen anderen. Die Liste seiner Begegnungen ist endlos: die junge Iris Berben, Klaus Kinski, Ingeborg Bachmann und natürlich das ganze Fassbinder-Ensemble gehören dazu. Seit 1979 lebt er als Regisseur und Produzent in Los Angeles.


Für alle, die sich einmal von der Pop-Art-Welt Warhols mitreißen lassen wollen und im Rahmen mit Ulli Lommel über Warhol, Kunst und Popkultur plaudern möchten. Am Montag vor den Aufführungen trifft sich Ulli Lommel mit Landsberger Jugendlichen. Interessenten melden sich bitte im Theaterbüro.

15 bis 25€
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin Landsberg | Erschienen am 16.09.2011
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.