Anzeige

Stadtführung „Musik und Poesie in historischen Räumen“ am 19. April, 16 Uhr

Landsberg – Das Kultur- und Fremdenverkehrsamt der Stadt Landsberg lässt den Zauber der Renaissance wieder aufleben. In verschiedenen historischen Räumen verbinden sich Musik und Poesie.

Eine Stadtführerin in historischem Kostüm begleitet rund zwei Stunden diesen Stadtrundgang der besonderen Art. Die Poesie aus verschiedenen Jahrhunderten, u.a. von Hans Sachs, Oswald von Wolkenstein, Andreas Gryphius, Walther von der Vogelweide trägt die Kulturreferentin der Stadt Landsberg, Frau Sigrid Knollmüller, vor.
Die musikalische Umrahmung übernimmt wieder das bekannte Tourdion-Ensemble. Es setzt sich aus Musikliebhabern zus-sammen, die sich zum Ziel gesetzt haben, aus der Vielfalt der erhaltenen italienischen, französischen, englischen, spanischen und deutschen Madrigalen zu schöpfen und diese in historischer Umgebung mit Leben zu erfüllen. Das Madrigal ist eine Form der vokalen Kammermusik, die sich während der Renaissance in weiten Teilen Europas größter Beliebtheit erfreute.

Die Führung endet mit Trinkliedern der Renaissance und einem Abschlusstrunk im historischen Rathaus.

Die Kombination von historischen Erklärungen, untermalt von Poesie und beglei-tet von ausgewählter Musik, macht den Reiz dieser Stadtführung aus.

Weitere Termine in diesem Jahr sind am 18.10. und 15.11. jeweils um 16 Uhr.

Anmeldung (Treffpunkt ist am Bayertor) beim Kultur- und Fremdenverkehrsamt Landsberg, Tel. 08191/128-246.
0
1 Kommentar
439
Rolf-Dieter Braun aus Landsberg am Lech | 20.09.2011 | 13:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.