Anzeige

Heiße Salsa-Rhythmen und orientalisches Feuer

Tänzerinnen des Studios Jamila zeigten einen traditionellen Krugtanz
Orientalisches Tanzfest mit Salsa im Bürgerbahnhof

Landsberg (sr). Der Bürgerbahnhof Landsberg war am vergangenen Samstagabend von orientalischen und Salsa-Rhythmen erfüllt. Fetzige junge Salsa-Tänzerinnen in leuchtend blauen Kostümen, ägyptischer Krugtanz im traditionellen Gewand, ein Hauch von Bollywood – Tänzerinnen des Landsberger Studios Jamila zeigten, dass sowohl Salsa auch orientalischer Tanz für jedes Alter geeignet sind – die jüngste Tänzerin des Studios Jamila ist vier Jahre alt und nach oben gibt es keine Altersgrenze.

In drei Blöcken zeigten die Tänzerinnen ihr Können und sofort wurde das Publikum mitgerissen – beginnend mit dem bekannten Tanz Hadouni und der Kindergruppe, und spätestens als die jungen Salsatänzerinnen und die Hagalla-Frauen die Bühne betraten, hielt es fast keinen mehr auf seinem Platz. Beim darauf folgenden Tiburon tanzte der ganze Saal. Studioleiterin Irmgard Schmelcher-Haimerl führte flott durch den Abend und schaffte es, mit ihrer Einführung in den orientalischen Tanz auch Nichttänzer und -tänzerinnen auf die Bühne zu locken. Die Chefin selbst begeisterte mit einem improvisierten Schleiertanz und einem Trommelsolo, das nahezu alle Facetten des orientalischen Tanzes beinhaltete. Im Verlauf des kurzweiligen Abends waren auch Schleier- und Zigeunertänze sowie eine Tribaldarbietung zu sehen.
Die Jamila-Chefin und ihr Mann Klaus Haimerl zeigten im letzten Teil des Abends die wichtigsten Salsaschritte, sodass alle locker mittanzen konnten. Die darauffolgende Disco ermöglichte es, das Gelernte direkt anzuwenden und fast alle nahmen diese Möglichkeit begeistert wahr. Und viele Gäste erlebten, was die aktiven Tänzerinnen natürlich längst wissen: Diese Art des Tanzes bringt nicht nur Spaß, sondern auch Energie und körperliches Wohlbefinden.

Studio Jamila: 08191-50265, www.jamila.info
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin Landsberg | Erschienen am 22.12.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.