Anzeige

"Gestaltschöpfungen" von Gislinde Schröter im Café Freiraum

Unser Foto zeigt ein Objekt von Gislinde Schröter aus ihrer Ausstellung "Gestaltschöpfungen" mit dem Titel "Dame in Rot".
Landsberg am Lech: Café Freiraum | Unter dem Titel „Gestaltschöpfungen“ zeigt jetzt die Landsberger Künstlerin Gislinde Schröter ihre Arbeiten im Café Freiraum. Die Eröffnung dazu findet am Freitag, 2. März, um 17 Uhr, statt. Als Mitglied der Landsberger Künstlergilde stellte Gislinde Schröter bereits in der Säulenhalle aus, sie gehört außerdem zum Regionalverband bildender Künstler (RBK).

"Ich gestalte meine Objekte aus gefundenen Materialen," berichtet die 1936 in Buchloe geborene Autodidaktin. Sie versuche stets die formalen, strukturalen und farbigen Eigenschaften so zuzuordnen, dass eine neue gestaltete Einheit entstehe. Wichtig ist ihr dabei auch der Austausch mit ihrem Ehemann, Klaus Schröter, der Maler, Grafiker und ehemaliger Professor für die Grundlagen des Gestaltens in Coburg ist. In vielen Ausstellungen konnte Gislinde Schröter seit 1980 ihre Gestalt-Schöpfungen vorstellen und fand große Resonanz.

Ganz alltägliche Materialen und Fundstücke setzt die Gestalterin mit großer Kreativität und Inspiration zu faszinierenden Wesen mit Ausdruckskraft zusammen. Fischgräten, Federn oder Knöpfen und Stoffresten haucht sie Odem ein und lässt die Materialien einen Reigen des Lebens tanzen - mit ganz neuer Bedeutung, in einer geschaffenen Mikro-Welt, in der nicht der Ursprung bestimmt, sondern Form, Farbe und Struktur. Maßstab für den Platz der Dinge ist allein der ästhetische Gesichtspunkt. Dieser Schöpfungsprozess geschieht absichtslos und intuitiv - auch zur Überraschung der Künstlerin selbst.

So eröffnet die Ausstellung Einblicke in eine andere Welt, eine Welt der kleinen Dinge. Es gilt gelungene Kompositionen zu entdecken, die Geschichten erzählen und ihre Betrachter verwandeln. Herzliche Einladung dazu.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin Landsberg | Erschienen am 16.03.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.