Anzeige

Das Landestheater Tübingen zeigt im Stadttheater "Sound of Seiersberg"

Wann? 29.06.2011 20:00 Uhr

Wo? Stadttheater Landsberg, Schlossergasse 381, 86899 Landsberg am Lech DEAuf Google Maps anzeigen
(Foto: Patrick Pfeiffer)
Landsberg am Lech: Stadttheater Landsberg | Mittwoch 29. Juni 20:00 Uhr

von Pia Hierzegger inszeniert von Reto Finger

Die österreichische Autorin Pia Hierzegger nimmt in dieser Volkstheater-Farce mit schwarzem, treffsicherem Humor die Klischeevorstellungen von Heimat-idylle und Häusle-Bauern auf die Schippe.
Seit fünfzehn Jahren arbeitet sie am TiB und Schauspielhaus Graz. Als Schau-spielerin war sie u. a. in „Knochenmann“ an der Seite von Josef Hader zu sehen.
Die moderne Patchwork-Familie Knapp, ein Vater mit zwei Frauen und zwei erwachsenen Kindern, flieht aus dem Großstadtdschungel ins idyllische Landleben. Sie suchen eine heile Welt mit unberührter Natur für Träume von einer besseren Zukunft und finden: Seiersberg.
Sie bauen unter Aufbietung gemeinschaftlicher Kraft ein Haus. Die Zuagroasten werden von den Ureinwohnern des Dorfes beäugt, beschnuppert, beschimpft. Man nähert sich an, Hochzeit nicht ausgeschlossen. Manche Meinungs-verschiedenheit wird handgreiflich gelöst, das macht man so in Seiersgberg. Doch man findet wieder zusammen, zumindest in sexueller Hinsicht. Und man singt zusammen: Heimatlieder.

Diese schräg-komische, aber auch berührende Begegnung von Großstadtflüchtlingen und „Speckgürteltieren“ stehen im Zentrum der Arbeit des Regisseurs Reto Finger. Der Schweizer wurde mit dem Kleist-Preis für junge Dramatik und dem Preis der Schweizer Autorenvereinigung ausge-zeichnet. Er war Hausautor des Mannheimer Nationaltheaters und schreibt nun für Bochum. Die für das Stück bedeutungsvolle Musik stammt von Felix Leuschner, der bereits für die Staatstheater in Braunschweig und München komponierte.

Ob es auch bei uns ein bisschen Seiersberg gibt, werden Sie sehen, in jedem Fall werden Sie sich nicht langweilen.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin Landsberg | Erschienen am 17.06.2011
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.