Anzeige

Bagdad 3260Km

Wann? 18.10.2012 20:00 Uhr

Wo? Stadttheater Landsberg am Lech, Schlossergasse 381, 86899 Landsberg am Lech DEauf Karte anzeigen
Landsberg am Lech: Stadttheater Landsberg am Lech | Eine neue Perspektive auf das Spielzeitthema „Heimat und Fremde“: Was, wenn die eigen heimische Gemütlichkeit von der Fremde angegriffen wird?
Samira, Mitte 30, aufgewachsen in Deutschland kennt die Heimat ihres irakischen Vaters nur von Dias. Während eines Rückbildungskurses klingelt Samiras Handy. Ein Anruf aus Bagdad. Ihr Vater wurde entführt, sie muss eine Million als Lösegeld auftreiben, oder sie sieht ihren Vater nie wieder. Ein dramatischer Wettlauf um das Leben des Entführten beginnt, indessen Verlauf Samira bei verschiedene Menschen und Institutionen um Hilfe bittet. Die deutsche Polizei bearbeitet keine Entführungsfälle im Irak und das ihre Bank eine Kredit für Lösegeld bewilligt ist eher unwahrscheinlich. Gut, das der „irakische“ Gemüsehändler aus Spandau Leute kennt, die Leute kennen die Beziehungen in den Irak haben…
Ein Krimi? Eine Globalisierungssatire? Auf jeden Fall eine Geschichte, die sich so oder so ähnlich zugetragen hat. Eine Geschichte so unglaublich und aberwitzig, wie sie nur das wirkliche Leben schreiben kann.
Autor, Regisseur und Schauspieler Jan Neumann lässt sich bei seiner Stückeentwicklung von Schlüsselbegriffen leiten, denen er dann zusammen mit seinem Ensemble nachgeht. Bausteine werden aus den Proben und Workshops gesammelt und dann individuell, auf Ensemble und Spielort zugeschnitten zu einem Stück montiert, das immer auch seine eigene Handschrift trägt. Das Kostümbild stammt- wie meist bei Neumann- aus der Hand der Uttingerin Nini von Selzam.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin Landsberg | Erschienen am 21.09.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.