Anzeige

Auf gute Partnerschaft mit Oberbürgermeister Mathias Neuner

Margit Däubler (Mehrgenerationenhaus), Erich Berchtold (Sozialtherapeutische Einrichtungen), Tanja Hipp (Seniorenzentrum) und AWO-Geschäftsführer Wolfgang Schindele zeigten Oberbürgermeister Mathias Neuner (2. v. rechts) die Räume im AWO-Zentrum Landsberg.
Landsberg: AWO-Zentrum | Oberbürgermeister Mathias Neuner besuchte jetzt das AWO-Zentrum Landsberg und erkundigte sich über die Projekte im Mehrgenerationenhaus, die Aufgaben der Sozialtherapeutischen Einrichtungen und den Pflegealltag im Seniorenzentrum.

Die Stadt Landsberg ist seit Beginn diesen Jahres Partner im Aktionsprogramm Mehrgenerationenhaus II und finanziert mit einem kommunalen Anteil von 10.000 Euro den generationenübergreifenden Ansatz des Mehrgenerationenhauses über drei Jahre hinweg mit. Mathias Neuner begrüßte das solidarische Miteinander der Generationen am Lech. Besonders interessierten ihn Projekte wie "Alt hilft Jung", ein Berufspatenprojekt für Mittelschüler aus dem ganzen Landkreis, oder auch das Projekt "Lesepaten", bei dem 70 Senioren an elf Grundschulen im Landkreis aktiv sind und sich um das Lesenlernen der ABC-Schützen bemühen. Er war beeindruckt, wie vielfältig gegenseitiges Interesse und Verständnis für unterschiedliche Lebenssituationen bereits gewachsen ist.

Bei einem Rundgang mit AWO-Geschäftsführer Wolfgang Schindele begrüßte Mathias Neuner auch die Bewohner und Angestellten der Einrichtungen, darunter viele Senioren aus dem Seniorenzentrum.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.