Anzeige

Auf den Spuren der Stelzer

Landsberg am Lech: Säulenhalle am Stadttheater |

25 Jahre unter dem Namen „Die Stelzer“: Große Jubiläumsausstellung in der Landsberger Säulenhalle

Ein viertel Jahrhundert gibt es sie mittlerweile unter dem Namen «Die Stelzer» in Landsberg – und sie gehören mittlerweile zum Stadtbild. Mit der Entwicklung des Genres «Theater auf Stelzen» und nach 25 Jahren Spiel auf Stelzen sind sie längst auch deutschland- und weltweit bekannt geworden. «Die Stelzer» zählen heute zu einem der größten und ältesten Ensembles dieses Genres und haben es über die Jahrzehnte maßgeblich geprägt und entwickelt. Eine Würdigung ihres Schaffens gibt es nun ab 16. August in der Landsberger Säulenhalle zu sehen.

Rückblick auf die vergangenen Jahrzehnte

1994 hat sich das bereits 1983 unter Wolfgang Tietze formierte „Lechwehrtheater“ umbenannt und mit einer neuen Führung unter Wolfgang Hauck und Peter Pruchniewitz als „Die Stelzer“ aufgestellt. Es hat vielfältige Formate vom abendfüllenden Schauspiel, über Paraden und Umzüge bis hin zu lebendigen Bilder kreiert, aber auch traumapädagogische Maßnahmen mit Stelzen entwickelt und in entlegensten Flüchtlingslagern eingesetzt.

In einer großen Jubiläumsausstellung wird ein Rückblick auf die vergangenen Jahrzehnte gezeigt. Kostüme, Requisiten, Bilder und Videos geben einen Eindruck davon, was Theater auf Stelzen fassen kann. Der Bezug zu Landsberg ist dabei ein roter Faden. Aber „Die Stelzer“ sind zudem als Kulturbotschafter in vielen internationalen Auftritten unterwegs und wirksam gewesen.

„Unser Archiv umfasst mehr als 30.000 Bilder“, sagt Wolfgang Hauck. „Nur eine kleine Auswahl zu den verschiedenen Produktionen möchten wir Ihnen in unserer Ausstellung zeigen.“ Dazu ergänzen noch Workshops und Vorführungen das Ausstellungsprogramm. Auch die verschiedenen Akteurinnen und Akteure werden vorgestellt, die mit Kostümproduktion, Bühnenbild, Recherche, Text oder Musik zum vielfältigen Re-pertoire der Stelzer beigetragen haben.

Kaleidoskop eines einzigartigen Theaters

Ein Kaleidoskop eines einzigartigen Theaters, das mit dem eigenen Genre „Theater auf Stelzen“, Theater in einer ureigensten Form auf dem Marktplatz, in der Innenstadt, im öffentlichen Raum zeigt und damit eine demokratische Form der Teilhabe ermöglicht.
Beim Spiel verzichtet es bewusst auf den Einsatz technischer Effekte, Tontechnik und vor allem auf eine Bühne. Die Schauspieler verlassen den geschlossenen Bühnenraum und spielen stattdessen inmitten des Publikums. Um dort sichtbar zu sein, agieren sie auf Stelzen bis zu einer Höhe von 1,60 Meter und stellen dabei neben ihrem schauspie-lerischen Talent perfekte Körperbeherrschung unter Beweis.

Begeben Sie sich auf die Spuren der Stelzer in der Weltgeschichte begeben und erleben Sie ein viertel Jahrhundert Stelzentheater.


Die Stelzer 1994-2019

16. August bis 8. September 2019

Vernissage: Freitag 16. August 19:00 Uhr

Öffnungszeiten

(unter Vorbehalt, bitte schauen Sie noch einmal auf unserer Homepage nach):

Wochentags 14-19 Uhr
Montag geschlossen
Samstag 11-19 Uhr
Sonntag 14-19 Uhr
und nach Vereinbarung.

Nähere Infos: www.diestelzer.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.