Anzeige

Nachlese - Frère Wolfgang schickt Grüße zur Nacht der Lichter

Wann? 15.11.2011 20:00 Uhr

Wo? Kirche "Zu den heiligen Engeln", 86899 Landsberg DEauf Karte anzeigen
Herzliche Einladung zur 3. Nacht der Lichter in Landsberg.
Landsberg: Kirche "Zu den heiligen Engeln" | Im Rahmen des Satdtgebetes fand wieder eine "Nacht der Lichter" mit Gesängen aus Taizé in der Kirche "Zu den heiligen Engeln" statt. Rund 700 Christen aller Konfessionen feierten diese ruhige und besinnliche Andacht, die mit den Brüdern aus Taizé und den örtlichen Kirchen und Gemeinden vorbereitet worden war. Auch Frère Wolfgang schickte ein Grußwort aus Taizé. Er schreibt darin:

"Gerne wäre ich heute Abend mitten unter euch in der Kirche zu den Heiligen Engeln, um mit euch gemeinsam zu beten und zu singen, auf das Wort Gottes zu hören und eine Weile still zu sein. Ich denke noch gerne an meinen Besuch vor einigen Jahren. Und um uns auch darüber zu freuen, mit wie viel Liebe ihr dieses Gebet, diese Nacht der Lichter, vorbereitet habt, und zwar so, dass sich alle ohne Unterschied angenommen fühlen können, und sie spüren, dass sie jetzt in der Kirche am richtigen Platz sind, ob sie gut singen können oder nicht, ob sie getauft sind oder nicht, ob sie einen glücklichen oder einen unglücklichen Tag hinter sich haben.

In solchen Stunden brauchen wir uns nicht miteinander zu beschäftigen, sondern können zusammen für Christus da sein, ihr habt ihn heute Abend durch die Kreuzikone vor Augen, wie wir in unserer Kirche in Taizé. Als der Auferstandene ist das Licht in der Nacht, das wir uns in Taizé wie ihr euch hier heute Abend weitergeben. In ihm werden wir zum Licht für die anderen, besonders für die Menschen, die in Nächten aus Angst und Gewalt, Krankheit und Hunger an so vielen Orten auf der Erde leiden.

Im November ist der Hügel von Taizé manchmal in dichten Nebel gehüllt. Ganz und gar nicht vernebelt waren die Jugendtreffen aber auch in diesem Jahr, bei denen wir unter anderem wieder zehntausende junge Deutsche zu Gast hatten. Dass uns nach wie vor so viele besuchen, ist für uns ein Zeichen, dass Gott an uns Brüder denkt und uns liebt. In der Vielfalt derer, die kommen, liegt ein Widerhall seiner fantasievollen, lebendigen Sprache, von der die Bibel voll ist.

Und in ein paar Wochen sind wir zum Europäischen Jugendtreffen zusammen - Silvester in Rotterdam! Wir werden dort hautnah erleben, wie sich Christen und andere in einer völlig veränderten gesellschaftlichen Lage dafür einsetzen, dass die Kirche ein Ort der Gastfreundschaft für alle sein kann. So wie ihr es schon mit dem heutigen Abend vorwegnehmt.

Das Treffen erscheint noch wie ein Fragezeichen. Was erwartet uns? Auch in Rotterdam stehen junge Migranten und junge Holländer, Christen oder nicht, vor einer unsicheren Zukunft und fragen sich, wer sie braucht. Wir vertrauen darauf, dass das Jugendtreffen zu einer Art Doppelpunkt wird, der nach vorne verweist. Kommt, wenn ihr irgend könnt, zusammen mit anderen zum Treffen dazu, wir freuen uns auf euch, auf eine Zukunft in Gemeinschaft."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.