Anzeige

50 Jahre Kameradschaft

Wieder einmal wurden die Kameraden zum Sommerfest der Landsberger Reservistenkameradschaft gerufen.
50 Jahre Reservistenkameradschaft Landsberg.
Aus dem Sommerfest, wurde ein „Geburtstagsfest“ das auch noch etwas umgestaltet wurde, um auch optisch an die Einmaligkeit zu erinnern.
Der starke Platzregen am Vorbereitungstag vor dem Fest, dämpfte jedoch die Vorfreude auf einen sonnigen Festtag etwas, hatten wir doch Wochenlang Sonne pur.

Mitzubringen waren nur gute Laune, Hunger, Durst und schönes Wetter.
Die Damen wurden aber gebeten, Kuchen für die Kaffeetafel und Salate für das Abendessen zu sponsern. Diese Hoffnung wurde auch voll erfüllt.
Acht verschiedene Torten und Kuchen sowie 15 verschiedene Salate wurden von den Damen zu unserem Jubiläumsfest beigesteuert.

Sonne und trockenes Wetter war ein weiteres Geburtstagsgeschenk, das aber kam von unserer Außenstelle, dem Wettergott. Die Kaffeetafel war gedeckt, die Gäste brachten die süßen Köstlichkeiten mit und schon konnte die Geburtstagsparty starten.

Vor dem Genuss von Kaffe und Kuchen, mussten die Gäste aber noch den Begrüßungsworten des Vorsitzenden der Kameradschaft, SFw d.R. Bruce Grillmayer lauschen.
Bei dieser Begrüßung teilte B. Grillmayer auch mit, dass dies das letzte Sommerfest der aktuellen Vorstandschaft der Reservistenkameradschaft ist.
Sollte sich zur Neuwahl im März 2014 keine neue Vorstandschaft bilden, sieht es für den Fortbestand der Reservistenkameradschaft Landsberg nicht sehr rosig aus.
Mit dieser Aussage des Vorsitzenden, brachte er ein Hauptgesprächsthema für den weiteren Tag auf den Weg.
Aber es wäre keine Geburtstagfeier, wenn man nicht viele Geschichten und Erlebnisse aus den früheren Tagen als aktiver Soldat bei der Truppe oder als engagierter Reservist in der Kameradschaft zu erzählen hätte.

Mit einem Sketch und einer humoristisch vorgetragen Geschichte durch
OFw d.R. Alfred Blume mit Unterstützung von Frau Bärbel Micheler wurden Theres und Bruce Grillmayer für ihre Planungen, den Vorbereitungsmaßnahmen zu diversen Unternehmungen geehrt.

Viel zu schnell verging die Zeit mit Gesprächen, Essen und Trinken.
Zu vorgerückter Stunde war man daher der Stärkung durch einen „Mitternachtssnack“ sehr angetan.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin Landsberg | Erschienen am 18.09.2013
myheimat-Stadtmagazin Landsberg | Erschienen am 09.01.2014
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.