Anzeige

Der Zigeunerbaron kommt

Eine bunte Welt der Gaukler, Zigeuner und Wahrsager

Am 16. Juni präsentiert das Landsberger Stadttheater die mitreißende Strauss-Operette »Der Zigeunerbaron«.

Die berühmte Strauss-Operette »Der Zigeunerbaron« ist bereits die sechste Inszenierung des Seeger Kirchenchors unter der Gesamtleitung des ehemaligen Marktoberdorfer Oberstudienrats Ernst-Werner Reithmeier.
Nach der Operette »Der Vogelhändler« von Carl Zeller im Jahre 1995 wagte man sich zwei Jahre später an »Die Zauberflöte« von W. A. Mozart. Danach folgten im Zwei-Jahres-Rhythmus »Der Bettelstudent« von Carl Millöcker«, »Die Fledermaus« von Johann Strauss und zu guter Letzt die romantische Oper »Der Freischütz« von Carl Maria von Weber. Die drei letztgenannten Werke wurden mit großem Erfolg auch im Landsberger Stadttheater aufgeführt.

»Der Zigeunerbaron« von Johann Strauss entführt uns in das Ungarn zur Zeit der Kaiserin Maria Theresia und damit in eine bunte Welt der Gaukler, Zigeuner und Wahrsager.
Mit dabei sind auch die Landsberger Stephan Heidelberg und Norbert Bodtländer, die mit ihren fundierten Bassstimmen den Chor unterstützen, sowie die Sopranistin Marie-Luise Schmitz, die die Rolle der Gouvernante Mirabella übernimmt.
Begleitet wird die Seeger Truppe vom bewährten Opern- und Operettenorchester mit Musikern aus dem gesamten Allgäu, wo dieses Jahr zum ersten Mal auch der Landsberger Posaunist Peer Günther mit dabei ist.
Die musikalische Gesamtleitung liegt auch heuer wieder in den bewährten Händen von Anke Weinert. Unter ihrer präzisen Stabführung lässt Ernst-Werner Reithmeiers hochmotiviertes Team eine vergnügliche Aufführung voller Charme und Spielfreude erwarten.

Zu sehen ist »Der Zigeunerbaron« am Samstag, 16. Juni, im Stadttheater in Landsberg.
Beginn der Aufführung ist 20 Uhr.
Kartenvorverkauf ab sofort im Stadttheater. Tel. 08191 92910.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.