Anzeige

Black Ink Verlag zu Gast beim Landsberger Autorenkreis

Thomas Glatz

Im Mittelpunkt der nächsten Veranstaltung des „LAK“ stehen Autoren des Black Ink Verlages, von denen einige auch dem Landsberger Autorenkreis angehören. Vier Schriftsteller präsentieren ein buntes Programm aus Kurztexten, Romanauszügen, Lyrik und Prosa.

Es lesen: Thomas Glatz (Archiv für Gebrauchs- und Benutztexte), Jürgen Bulla (Lyrik), Cramer (Epik), Kilian Fitzpatrick (Prosa). Die Autoren aus Landsberg, München und Umgebung stellen sowohl bereits veröffentlichte als auch neue Texte vor. Black Ink wurde im November 1993 von den Autoren Nikolai Vogel (damals 22) und Kilian Fitzpatrick (21) gegründet. Seit 1997 ist Black Ink auch ein Label und seit Mai mit einer umfangreichen Site im Internet vertreten. Black Ink entwirft mit großer Leidenschaft spielerische Lesungskonzepte, die den Rahmen üblicher Literaturveranstaltungen verlassen. Unter anderem mit den „Münchner See-Lesungen“, die auf Ruderbooten stattfanden oder der Reihe „Season II“, die Gegenwartsliteratur in spannenden, einmaligen Lesungen vorstellt. Literatur live ohne Netz, mehr als das Kauf-Mich-Vorlesen von Büchern. Sprache nah am Fluss, Lesezeichen für den Kopf. Die Veranstaltung findet statt am Freitag, dem 04.05.2007 um 19.30 Uhr im Gasthof Copacabana. Der Eintritt ist frei. Siehe auch www.autorenkreis-landsberg.de

Thomas Glatz, Jürgen Bulla, Cramer und Kilian Fitzpatrick. Sie dürfen kostenfrei unter Angabe „Foto von Elton“ publiziert werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.