Ärzte lehnen Behandlung der Basistarifvertragspatienten ab

Immer mehr Ärzte lehnen die Behandlung der Basistarifvertragspatienten ab.

In letzter Zeit kommt es immer wieder dazu, dass Ärzte Patienten ablehnen, weil sie meinen, dass die PKV nicht ausreichen würde. Doch aus rechtlicher Lage darf ein Arzt seinen Patienten nicht ablehnen, wenn er nur KPV hat, da diese eigentlich die Grundvoraussetzungen erfüllt. Dennoch lehnen die Ärzte ab.

Doch ein Verdacht besteht, dass die Ärzte nicht ohne guten Grund Patienten ablehnen. Vielleicht ist das die Quittung dafür, dass Ärzte für das Fachwissen, das sie haben, nicht gerecht bezahlt werden? Also war das wohl nur eine Frage der Zeit, dass sich Ärzte etwas überlegen, um zu streiken. Denn wirklich streiken dürfen sie nicht, da ihre Arbeit zu wichtig ist, um sie zu verweigern. Wir erwarten gespannt das Ergebnis.

Quellen: http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/pkv-ba...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.