Anzeige

TSV Ingeln-Oesselse, Wanderabteilung, Wanderung in der Heide bei Döhle

Gleich wird die Heide erkundet
Die Sonne lachte und die Heide bei Döhle blühte.

Die Wanderabteilung des TSV Ingeln-Oesselse traf sich am Sonntag Ende August zur traditionellen Wanderung in die Heide. Die spannende Frage war ja - blüht sie - oder doch nicht? Bei sonnigem Wetter fuhren 23 Mitglieder über die A 7 bis Evendorf nach Döhle. Wie üblich hatten wir auch einen Stau. Aber dann ging es vom Wanderparkplatz aus los. Die kleine Tour führte von Döhle durch ein Wäldchen bis kurz vor Wilsede, dann sahen wir es - die Heide blühte leuchtend lila. Geruhsam gingen wir weiter, überholt von Radfahrern und Kutschen, durch die Döhler Fuhren, die Landschaft geschmückt von Wacholder und Birken, den Geitzenberg ließen wir links liegen, "bergauf und bergab" bis "Hannibal`s Grab". Dort hatten wir uns eine Pause verdient. Und schon wurden Erinnerungen an die vergangen Touren ausgetauscht. Zurück wanderten wir den Pastor Bode Weg und folgten der „Schmalen Aue“ bis zum Startpunkt den wir nach ca. 11 km erreichten. Die längere Tour führte vorbei an der Waldsiedlung Egestorf Richtung Undeloh. Die Heide stand auch hier in voller Pracht. Entlang des „Radebaches“ und der „Schmalen Aue“ wanderten wir durch die schöne Landschaft zurück bis zum Startpunkt. Das Wander-Navi zeigte uns 15 km an. Nach dieser schönen Heidewanderung trafen wir uns alle im Heidehof und Bauerncafe Döhle zu Kaffee und Kuchen.

Ingrid Ruhmann, Horst Schönwandt
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine Nachrichten | Erschienen am 18.09.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.