Anzeige

TSV Ingeln-Oesselse / Wanderabteilung / Heidewanderung in „Schneverdingen“

Wann? 28.08.2011 08:00 Uhr

Wo? Sportplatz, Bergstraße, 30880 Laatzen DEauf Karte anzeigen
Wandergruppe / Heidewanderung
Laatzen: Sportplatz | Am 28. August 2011 führte die Wandertour in die Heide. Es war der richtige Zeitpunkt, denn die Heide blühte noch nie so schön und in so großer Vielfalt, wie gerade in diesem Jahr. Bevor wir auf den Heidebauernweg kamen, nahmen wir schon den Kontakt mit der großen Schafherde auf. Ganz junge und etwas ältere Heidschnucken, mit ihren bunten Fällen, jedes anders eingefärbt, waren noch am Platz. Auf der Rundtour des Heidebauernweges konnte man die wunderschöne Heide genießen und zusätzlich erfahren, wie die Menschen vor etwa 200 Jahren lebten und arbeiteten. Es wurde noch von Hand gesät und geerntet. Auch Heidschnucken und die Imkerei waren damals reichlich vertreten. Auf 12 spannenden Tafeln vom Ackerbau über verschiedene Pflanzen, die noch zur Schau angepflanzt waren, kannten wir einige noch gar nicht. Weiter wanderten wir durch die Barrler- und im großen Bogen in die Osterheide. Hier konnte man alles finden, was für die Lüneburgerheide typisch ist. Zwischen Birken, Bienenkörben und Wacholder grasen die Schnuckenherden. Auch hatten wir das Glück, unterwegs die Herde mit dem Schäfer wieder zu treffen. Auffallend dabei war, dass nicht nur 3 Hunde, sondern ein Esel in der Mitte der Schar, für Ordnung sorgten. Auch Kutschwagen säumten ab und zu den Weg. Doch wir fanden es schön, mitten in der bunten Landschaft, wo sich das lila Leuchten weit erstreckte, unser Picknick aus dem Rucksack einzunehmen. Auch wenn uns einmal ein kräftiges Regenschauer wieder frisch machte, sorgte die Sonne dafür, dass wir schnell wieder trocken waren. Im Heidegarten angekommen,waren wir überrascht, so eine große Vielfalt von bunten Heideblüten vorzufinden. In allen Farben, mit mehr als 130 verschiedenen Heidesorten, sind hier zu sehen und einmalig in Deutschland. Eine Farbenpracht, alle in verschiedenen Beeten eingebettet, wie es nicht schöner sein kann. Kurz vor dem Ende der Tour konnten wir noch den Umzug des Heideblütenfestes in Schneverdingen mit erleben. Die Gäste wurden mit viel Musik und einer großartigen Schau verwöhnt. Den Abschluss machten wir danach im Schafstall „De Kaffeestuuv“, wo wir uns den verdienten Kuchen schmecken ließen. So ging ein schöner Tag nach ca. 14 km viel zu schnell zu Ende.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.