Anzeige

TSV Ingeln-Oesselse / Wanderabteilung / Adventwanderung | Kronsberg | Wanderabteilung

Die Wanderer des TSV Ingeln-Oesselse
 
Wo gehen wir heute?
Bericht über die Adventswanderung des TSV Ingeln-Oesselse am 18.12.2016

Die Wanderabteilung des TSV Ingeln-Oesselse hatte sich für die letzte Wanderung im Jahr 2016 als Zielgebiet das Bockmerholz und den EXPO-Park/Kronsberg ausgesucht. Die beiden Wanderstrecken waren an diesem Wandertag nicht so lang, weil für den Nachmittag noch die traditionelle Adventsfeier geplant war. In Fahrgemeinschaften ging es mit Autos bis zum Parkplatz im Bockmerholz. Ab hier wanderten die Teilnehmer der kurzen Strecke auf einem Rundweg durch, bzw. am Bockmerholz entlang zurück zum Parkplatz.
Das Bockmerholz gehört zum Restbestand des uralten Nordwaldes, der sich einst zwischen Hannover, Hildesheim und Braunschweig erstreckte. Es ist ca. 2 qkm groß, besteht hauptsächlich aus Eichen, Hainbuchen, Eschen und steht teilweise unter Naturschutz. Das Naturschutzgebiet ist als Naturwald eingestuft und wird nicht mehr bewirtschaftet. Es ist durch einen hohen Altholzanteil charakterisiert und unterliegt der Naturwaldforschung. Im Bockmerholz gibt es zahlreiche gefährdete Pflanzen- und Tierarten. Besonders im Frühjahr kann man sich über größere leuchtende Blütenteppiche mit Frühlingsblühern freuen.
Die Teilnehmer der langen Strecke wanderten durch das Bockmerholz, den EXPO-Park, auf den Kronsberg und erklommen den 118m hohen, am Rande mit Bäumen bepflanzten Aussichtshügel. Von hier oben wurde die schöne Aussicht über die Laatzener Hochhäuser bis hin zum Deister genossen. Dann ging es in einem großen Bogen durch den Park, vorbei an den öffentlichen Streuobstwiesen, der Windkraftanlage, den Schafswiesen, dem ehemaligen Bauernhof und durchs Bockmerholz zurück zum Parkplatz.
Der Kronsberg wurde schon im Jahr 1735 durch eine große Heerschau, “Die Revue von Bemerode“ sehr bekannt und auch in der Zeit des Königreichs Hannover von 1814-1866 wurde das Gebiet für große Militärmanöver genutzt. Später gab es dort Kaisermanöver und Kaiserparaden. An der letzten Parade 1907 sollen in Anwesenheit von Kaiser Wilhelm den II 46.000 Soldaten teilgenommen haben. Vor der Umgestaltung für die Expo 2000 wurde der Kronsberg überwiegend als Ackerfläche landwirtschaftlich genutzt. Für die Ausrichtung der Expo wurden große Veränderungen nötig. Es entstand das Ausstellungsgelände, die Expo Siedlung, neuer Wohnungsbau und Verkehrsanbindungen wurden neu erstellt oder ausgebaut. Große Teile des unbebauten Kronsberges wurden zu natürlichen Ausgleichsräumen als Wiesen, Weiden, Baumalleen und kleinen Aufforstungen mit einem dichten Wegenetz als parkähnliches Naherholungsgebiet gestaltet.
Die Adventsfeier fand in diesem Jahr, aufgrund der geplanten Umbauarbeiten im Vereinshaus des TSV Ingeln-Oesselse, im Gemeindehaus der Kirche statt. Eine schön gedeckte Kaffeetafel und ein Büfett mit selbstgebackenem Kuchen und Plätzchen sowie Kaffee und Tee erwartete die 34 Wanderer bereits. Nach der Begrüßung durch Wanderwart Horst Schönwandt konnte sich ausgiebig gestärkt werden, es gab Informationen zum Wanderjahr 2017, weihnachtliche Vorträge und es gab viel Gesprächsstoff der für Geselligkeit und Heiterkeit sorgte.
Zum Beginn des Lichtbildervortrags über die diesjährige Wanderfreizeit im Saale-Unstrut-Gebiet, die mit einer Besichtigung der Rotkäppchen Sektkellerei in Freyburg begonnen hatte, gab es zur Überraschung für alle Anwesenden 1 Glas Rotkäppchen Sekt. Der von Horst Schönwandt hervorragend gestaltete schwungvolle Vortrag animierte sogleich etliche Wanderer sich für die Teilnahme an der Wanderfreizeit 2017, die im September in das Sauerland führen soll, einzutragen. Es war wieder ein sehr schöner Wandertag und das Vorstandsteam bedankt sich bei allen Teilnehmern die hierzu in irgendeiner Form beigetragen haben.
Die erste Wanderung im Jahr 2017 führt am 15. Januar in den Osterwald. Zur Mittagspause ist eine Einkehr in der Sennhütte geplant.

Ursula Denda
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.