Anzeige

Selbstverteidigung- Ki Tai Jutsu: Weihnachtsmann in Gefahr

Die Kinder und Jugendlichen der Ki Tai Jutsu (KTJ) Sparte hatten zu Ihrem Jahresabschluss einen ganz besonderen Gast:
Ein als Weihnachtsmann verkleideter Papa tauchte plötzlich mit einem Handwagen voller Schokolade auf! Dieser wurde von pöbelnden Angreifern in Bedrängnis gebracht.
Es war Ehrensache für die jungen KTJ Sportler, dem Weihnachtsmann beizustehen. Die ganze Gruppe hielt zusammen, stellte sich vor ihn und vertrieb die Schokodiebe mit lauten „Stop“- Rufen und –Gesten. Die Freude war groß, als der Weihnachtsmann jedem zum Dank eine Tüte Schokolade überreichte!
Die Eltern hatten bei selbstgebackenen KTJ-Keksen, Kaffee und Süßigkeiten die Gelegenheit, sich gegenseitig kennen zu lernen und sich anhand von Bildern auf der Leinwand über den Trainingsalltag der einzelnen Gruppen sowie die Fahrt zum KTJ Lehrgang nach Dachwig zu informieren. Auch sportlich waren sie gefordert. Nach dem Aufwärmen mittels Ki-Tai-Robic machten alle gemeinsam verschiedene Spiele. Am “Gordischen Knoten“ hatten alle viel Spaß. Anschließend suchten alle Teilnehmer mit geschlossenen Augen im Kreis nach einer fremden Hand. Die entstandene Menschenkette musste durch über- und untereinander klettern zu einer geordneten Reihe entwirrt werden.
Die Erwachsenen KTJ Sportler verlegten für ihre Weihnachtsfeier das Montagstraining kurzerhand auf die Kegelbahn des „Erbenholz“ in Rethen. Nach einem leckeren Essen in gemütlicher Runde wurden dem Anlass entsprechend Tannenbäume gekegelt.
Beide Veranstaltungen waren ein gelungener Jahresabschluss mit Vorfreude auf ein sportliches 2017.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.