Anzeige

Jahreshauptversammlung des BSV Gleidingen – Aufgaben müssen auf viele Schultern verteilt werden

  Rund 100 Mitglieder des BSV Gleidingen waren in diesem Jahr der Einladung zur Jahreshauptversammlung in der Aula der Grundschule Gleidingen gefolgt. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Heike Heisig richtete die Gleidinger Ortsbürgermeisterin Silke Rehmert einige Worte an die Versammlung. Sie berichtete unter anderem über eigene Sporterfahrungen im BSV. Neben dem Sprecher des Sportrings Laatzen, Jürgen Vollmer, befand sich auch Christoph Arth, Zweigstellenleiter der Volksbank in Gleidingen, unter den Anwesenden. Heike Heisig dankte ihm für eine Spende zugunsten der Sparte KTJ.

Max Briegert richtete Grüße und den Dank des Regionssportbundes für die Mithilfe des BSV Gleidingen bei der Abnahme der Sportabzeichen für Kinder aus. Zwölf Freiwillige des BSV hatten die RSB-Sportabzeichentour 2016 auf dem Gelände des Erich-Kästner-Schulzentrums tatkräftig unterstützt. Insgesamt 19 Mitglieder konnte Max Briegert in diesem Jahr mit dem Goldenen Sportabzeichen auszeichnen. Besonders geehrt wurde Waltraud Tews für beachtliche 30 Jahre Teilnahme am Sportabzeichen. Helene Raddatz erhielt eine Urkunde mit besonderem Dank des Regionssportbundes für 15 Jahre Sportabzeichenabnahme.

Für langjährige Vereinstreue wurden 25 Mitglieder geehrt. Erika Ehlert erhielt zu ihrer Ehrennadel in Silber für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit ein Präsent für langjährige Mitarbeit bei der Abnahme des Sportabzeichens. Gabriele Haas und Silke Howind-Bunzel wurden für 40 Jahre Mitgliedschaft und 15 bzw. 30 Jahre Spartenarbeit mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet und erhielten ebenfalls ein Präsent. Herbert Sabellek wurde für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit und aktive Mitarbeit seit 1970 im BSV Gleidingen die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Ebenso zum Ehrenmitglied ernannt und mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet wurde der scheidende Stellvertretende Vorsitzende Wilhelm Schmidt für seine langjährige Sparten- und Vorstandsarbeit. Wilhelm Schmidt war nach jahrelanger Mitarbeit in der Fußballsparte im Jahr 2005 zum Stellv. Vorsitzenden gewählt worden. 2012 hatte er den Vorsitz übernommen und sich dann im letzten Jahr noch einmal als Stellvertreter zur Verfügung gestellt.

Der Bericht der Vorsitzenden griff unter anderem das Thema Ehrenamt und den damit verbundenen Zeitaufwand auf. Das Ziel wird sein, Aufgaben auf viele Schultern zu verteilen sowie Strukturen und Arbeitsabläufe zu verändern. Des Weiteren informierte Heike Heisig über zu leistende Arbeitseinsätze der einzelnen Sparten. Um allen gerecht zu werden, sollen Mitglieder, deren Sparten keine regelmäßigen Arbeitseinsätze ansetzen, statt einer Geldersatzleistung die Möglichkeit bekommen, Arbeitseinsätze z.B. bei Veranstaltungen oder Müllsammelaktionen zu leisten. Geschäftsführer Günter Bolten, der im letzten Jahr auch noch die Aufgaben des Schatzmeisters übernommen hat, stellte wesentliche Ergebnisse des Haushaltsplans 2016 vor.

Neu in den Vorstand gewählt wurde Bernd Seidel als Stellvertretender Vorsitzender. Bestätigt wurden Günter Bolten als Geschäftsführer und Antje Walter als Pressesprecherin. Zum Kassenprüfer für 2 Jahre wurde Sabine Lichy gewählt, für drei Jahre Julia Legler.

Der Haushaltsplan 2017 wurde in weiten Teilen den Zahlen von 2016 angeglichen. Da Ausgabenkürzungen größeren Umfangs erfahrungsgemäß nicht geplant werden können, muss davon ausgegangen werden, dass eine Zuführung aus Rücklagen wieder erforderlich sein wird, um den Haushalt auszugleichen.

Nach dem offiziellen Ende der Versammlung gab es die Gelegenheit, sich noch einmal von dem leckeren Buffet, für das in diesem Jahr die Damen der Fit-Gym Gruppe gesorgt hatten, zu bedienen und den Abend mit Gesprächen und einem Gläschen Wein ausklingen zu lassen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.