Anzeige

Der Schützenverein Laatzen proklamiert seine neuen Könige

Laatzen: Schützenhaus Laatzen | Eine Woche harter Wettkampf, zittern vor den Scheiben und dann vor der Proklamation lagen hinter den Teilnehmern am Königschiessen. Der am spannendsten erwartete Moment im ganzen Vereinsjahr ist wohl die Königsproklamation. Auch am 11. Februar war das nicht anders, als der Vorsitzende Heinz Krüwel die anwesenden Mitglieder zur Eröffnung der Proklamation begrüßte. 
In den einzelnen Klassen wurden die Majestäten wie folgt ermittelt:

Adel Nariman konnte den Titel als Lichtpunktkönig auch dieses Jahr wieder erreichen mit 34,9 Ring.

Dies gelang auch Jan Freude, der Marianna Nariman damit auf Platz 2 verweisen konnte und somit neuer und alter Jugendkönig des Vereins ist.

In den Reihen der Senioren wurde auch hart gekämpft. Letztendlich konnte sich hier Winfried Küntzel mit 54 Ring behaupten. 

Neue und Alte Schützenkönigin wurde mit 58 Ring Stefani Fundamenski. Sie konnte Kirsten Merk und Natalia Nariman hinter sich lassen.

Der Kampf um den neuen Schützenkönig war wohl, den Ergebnissen nach zu urteilen, der meist Umkämpfteste. Malte Jansen mit 57 Ringen konnte sich hier auf Platz 3 einreihen. Nun standen nur noch zwei Teilnehmer des Wettbewerbes auf dem Programm. Das waren Bernhard Ballin und Jörg Freude. Beide hatten augenscheinlich König werden wollen.

Neuer Schützenkönig wurde mit 59 Ring Jörg Freude. Die neuen Könige werden im Rahmen des Schützenfestes Laatzen am 20. Mai mit der Übergabe der Ketten geehrt.


Axel Ribinski ist neuer schwarzer König

Im Rahmen des Wettbewerbes um die Schützenkönige wird seit einigen Jahren auch der schwarze König ausgeschossen. Hier wird das schlechteste Ergebnis gewertet. Der Gewinner hat keine offiziellen Verpflichtungen. Sinn dieses Titels war seinerzeit, dass wieder mehr Beteiligung am Schießen stattfinden würde. Heute hofft man auf etwas Unterstützung für die Jugend vom schwarzen König.

In diesem Jahr konnte der erste Vorsitzende Heinz Krüwel den Schützenbruder Axel Ribinski mit dem Titel ehren. Er erhält für ein Jahr eine Wanderscheibe als Erinnerung. Herzlichen Glückwunsch von dieser Seite.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.